Großer Bahnhof für die Trasse

Vergangenen Sonntag wurde die Nordbahntrasse und mit ihr das Netz der Panorama-Radwege offiziell eröffnet.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Bei strahlendem Sonnenschein strömten Tausende vor allem zu den Veranstaltungen an den alten Bahnhöfen an der Trasse.

Neben dem Bahnhöfen Mirke und Loh war der Bahnhof Wichlinghausen Hauptanziehungspunkt für die WuppertalerInnen und ihre Gäste.
Vor allem Bühnenaufführungen von SchülerInnen des CDG, der Gesamtschule Langerfeld oder der Förderschule Lentzestraße sorgten für Stimmung. Aber auch eine Sommer-Curlingbahn, Klettern für Kinder unter dem Bahnhofsdach, ein vielfältiges gastronomisches Angebot fanden regen Zulauf. Das Quartierbüro VIER ZWO ZWO verloste sage und schreibe 37 (!) Preise an die TeilnehmerInnen des Trassen-Preisrätsels – Bücher und Warengutscheine von Einzelhändlern und Dienstleistern aus unserem Quartier. Großer Dank gilt der Buchhandlung Schleu-Behle, Hamam Jade, Textilpflege Sauberland, der Stadtteilbibliothek, Buchhandlung Hugo, Panos Konditorei, Claudias Blumenstube, Eiscafé Barocco, Hutzel Bäcker sowie Marianna Queen.

Eine andere Aktion des Quartierbüros war ein Fotomosaik: Kinder und Jugendliche malten Teilstücke eines großen Bildes auf Mini-Leinwände. Dieses Gemeinschaftswerk ziert nun das Quartierbüro:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Außerdem gab es an vielen Ständen Interessantes von den Entwicklungen in Oberbarmen / Wichlinghausen zu erfahren – unter dem Motto „Wer ist Bob?“ wurde z.B. über Planungen, das ehemalige Bünger-Werk an der unteren Wichlinghauser Straße zu einen Kreativ- und Veranstaltungshaus für junge Menschen umzugestalten, informiert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der mobile Pumptrack war erneut eine große Attraktion für Kinder und Jugendliche auf Rädern, die hier zum Teil spektakuläre Akrobatik präsentierten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Wuppertaler BürgerInnen haben diese offizielle Eröffnung zu einem Riesenerfolg gemacht. Sie haben sich diesen neuen öffentlichen Raum endgültig und mit großer Freude angeeignet. Und nicht zuletzt dank freundlicher Hinweise durch die WuppertalBewegung harmonierten Radfahrer, Skater und Fußgänger ganz wunderbar auf der Trasse.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In Wichlinghausen wurde zudem ein interessantes Mobil gesichtet, das mit Vorwerk-Logos bestückt ist: Offenbar handelt es sich um einen neuen Trassen-Kobold. Ob der für die Sauberkeit des Radweges zuständig ist, konnte allerdings nicht in Erfahrung gebracht werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Möglich wäre es – wir alle wissen ja, wie innovativ Wuppertaler Unternehmen sein können.