AK Berliner Straße gründet Verein

Langfristiges Ziel des Arbeitskreises ist die Gründung einer Immobilien- und Standortgemeinschaft.OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Mit einer ISG würde die Berliner Straße aufgewertet werden und damit ein Mehrwert für Grundeigentümer, Geschäftsleute, Mieter und Pächter erzielt werden.

Der Arbeitskreis Berliner Straße existiert seit Anfang 2014 und setzt sich zusammen aus dem Bürgerforum Oberbarmen, der Stadtteilkoordination Soziale Stadt und dem Ressort Stadtentwicklung und Städtebau, Dieter Weidenbach von der Oberbarmer Aktionsgemeinschaft (Initiator des AK) und dem Quartierbüro Vierzwozwo.

Zunächst kümmerte der AK sich um eine Bestandsaufnahme der Problem- und Potenzialfelder durch direkte Ansprache im Viertel und kommunizierte die Erkenntnisse in Gesprächsrunden mit zuständigen Behörden, Institutionen, Polizei und Ordnungsdiensten.

Anfang 2015 fand die erste Eigentümerversammlung Berliner Straße statt, die seither regelmäßig zusammenkam. Schließlich wurde Dr. Daria Stottrop von der IHK Bergisch Land eingeladen, über die Möglichkeiten zur Gründung einer ISG zu referieren. Diese Handlungsoption wurde in workshops intensiv diskutiert und man entschloss sich , einen Verein zu gründen, dessen Ziel die Gründung einer ISG ist.

Nun, am 07.09.15, erarbeitete der AK Berliner Straße mit Unterstützung der IHK eine Vereinssatzung.

Langfristig soll die Berliner Straße durch ein von den Grundeigentümern und Gewerbetreibenden gemeinsam erarbeitetes und finanziertes Maßnahmenkonzept aufgewertet werden. In der Anfangsphase stehen die Stadt Wuppertal, das Quartiermanagement der Sozialen Stadt Oberbarmen/Wichlinghausen und die IHK dem neuen Verein beratend zur Seite.

Der nun in Gründung befindliche Verein „ISG Oberbarmen – Berliner Straße“ wird mit professioneller Beratung ein langfristiges strategisches Konzept erarbeiten und daraus stufenweise ein Handlungsprogramm für die nächsten Jahre entwickeln. Dabei soll auch der Sachverstand der Mitglieder aktiviert und in den Dialog mit den zuständigen Stellen eingebracht werden.

Den gewählte Vorstand bilden Dieter Weidenbach (1. Vorsitzender),  Dirk Drees (2. Vorsitzender), Konstantinos Geladaris (Schatzmeister) und  Frank Trappmann (Schriftführer).