Wichlinghauser Vorträge – Am 16.9. geht es los

Wi Vorträge_Sept 16

Die Wichlinghauser Vorträge, ein aus dem Verfügungsfonds der „Sozialen Stadt“ gefördertes Projekt, feiert bald seine Premiere. „Bis in den März hinein stehen die Referenten fest, die in Wichlinghausen interessante Vorträge zu vielen Themen halten werden“, so der Organisator Heiko Schnickmann. Inhaltlich wird es um Gesellschaftspolitisches, Historisches aber auch um Technik und Naturwissenschaften gehen – oder auch um mehrere dieser Aspekte zusammen. „Für den ersten Vortrag im September konnte ich den Vorsitzenden des Vereins Barmer Bergbahn gewinnen, der über die Geschichte und die Technik dieses einzigartigen Verkehrsmittels sprechen wird“, freut sich Schnickmann. Im Oktober wird eine Wuppertaler Journalistin von ihrer Arbeit berichten, im November gibt es einen Vortrags des Wuppertaler Althistorikers Prof. Dr. Wolfgang Orth über historische Anmerkungen zur Weihnachtsgeschichte, mit der schon ein wenig auf die Adventstzeit eingestimmt werden soll. Ende Dezember wird es Interessantes zu den Chancen und Möglichkeiten geben, die Afrika zu bieten hat.  Für das Jahr 2017 stehen schon ein Filmkritiker, ein Archäologe und ein Chemiker bereit. „Das Plakat für die Vorträge hat schon viele Fans und ich hoffe, dass die Vorträge sie auch bekommen“, sagt Schnickmann.

„Auf steiler Strecke vom Alten Markt zum Toelleturm – Zur Geschichte der Barmer Bergbahn“
Freitag, 16. September 2016, 19.00 Uhr im Stadtteilzentrum Wiki, Westkotter Straße 194