Eine Bühne für Wichlinghauser Jung-Musiker

Der Chor der „Musikwerkstatt“ war in der Diakoniekirche dabei.

„Step One“: So heißt eine neue Konzertreihe in der Elberfelder Diakoniekirche, an der auch Nachwuchsmusiker aus Wichlinghausen beteiligt sind. Regelmäßig wollen das Wuppertaler Rockprojekt und die Stadtmission dort jungen Bands, Rappern und Songwritern die Chance bieten, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Bei der Premiere war die „Musikwerkstatt Vierzwozwo“ dabei. Dieses Projekt wird über den Verfügungsfonds der Sozialen Stadt Oberbarmen / Wichlinghausen gefördert.

„Der Auftakt unserer Reihe „Step One“ fand bei allen Musikern und Besuchern Anklang. Sogar ein Kamerateam des WDR-Fernsehens von der Lokalzeit Bergisches Land war vor Ort“, freut sich Initiator Kalle Waldinger. Der Mitbegründer des „Schüler-Rockfestivals“ leitet sonntags die „Musikwerkstatt“ im Stadtteilzentrum Wiki und bietet in der Diakoniekirche auch seinen Wichlinghauser Nachwuchstalenten eine Bühne. So präsentierte bei der Premiere die neunjährige Saralynn aus Ghana mit einem kleinen Chor zunächst Lieder aus der Feder von Kalle Waldinger. Anschließend trug sie dann, begleitet von einem Pianisten und einem Gitarristen, ihre Eigenkomposition „Ich liebe meine Heimat“ vor. Es folgten zahlreiche junge Künstlerinnen und Künstler mit ganz unterschiedlichen Musikdarbietungen.

Begeistert zeigte sich der Organisator der neuen Musikreihe auch von der Arbeit der Ton- und Lichttechniker: „Das sind ehemalige Mitglieder der AG ‚Bühnentechnik‘ der Langerfelder Gesamtschule. Nun bilden sie die feste Technik-Crew im Rockprojekt. Die Ausleuchtung der kleinen Kirche war wunderschön!“

Das nächste Konzert in der Reihe „Step One“ ist für Samstag, den 9. Dezember, um 18.30 Uhr geplant. Ort: Diakoniekirche, Friedrichstraße 1. Bands können sich noch melden unter Telefon 0172/2637837.