Alle Artikel von Jeanette Wölling

Graffiti ist auch Kunst

Dass Graffiti Kunst ist, daran gibt es eigentlich keinen Zweifel. Zumindest dann nicht, wenn das Gesprühte künstlerisch wertvoll gestaltet ist. Damit es in Oberbarmen und Wichlinghausen bald nur noch Kunst aus der Sprühdose und keine Schmierereien mehr gibt, haben das VierZwoZwo Quartierbüro und das Jugendzentrum Wi4U ein Pilotprojekt gestartet. Sie wollen Jugendlichen die handwerkliche Kunst hinter Graffiti und gleichzeitig Verständnis für eine gemeinsame Stadtteilentwicklung aller Generationen nahebringen. Weiterlesen

Halstenbach Park eröffnet

Er sei das wiederentdeckte Juwel des Stadtteils mit Entwicklungspotenziel. So bezeichnete Sozialdezernent Stefan Kühn den Halstenbach Park in Wichlinghausen bei der offiziellen Einweihung am 7. September. 205.000 Euro hat die Neugestaltung des Areals zwischen den Straßen Am Diek und Königsberger Straße gekostet. 80 Prozent davon kamen über das Förderprojekt „Soziale Stadt Oberbarmen/Wichlinghausen“. Weiterlesen

„Kulturcafé“ läutet den Abschied ein

Drei Jahre gibt es bald das Projekt „Perspektiven in Oberbarmen“. Gefördert wird es über „Bildung Wirtschaft Arbeit im Quartier“, kurz BIWAQ. Im November läuft die Förderung aus. Dann haben  rund 170 Personen eine niedrigschwellige Qualifizierung erhalten. Um noch einmal mit den Menschen im Quartier ins Gespräch zu kommen, luden die aktuellen Teilnehmerinnen der Hauswirtschaftsgruppe beim Verein Alpha e.V. zum Kulturcafé in die Stadtteilbibliothek Wichlinghausen ein.
Weiterlesen

Viel Neues in Oberbarmen

Die Stadtteilkonferenz Oberbarmen war gut besucht.

Auf der Stadtteilkonferenz Oberbarmen am 3. September gab es viel Neues zu hören. Egal, ob  VierZwoZwo Quartierbüro, „Soziale Stadt“ oder Gruppen, Institutionen und soziale Träger im Stadtteil: Während der Sommerferien wurde überall eifrig an neuen Projekten gearbeitet. Auf der Stadtteilkonferenz erfuhren die Teilnehmenden, was alles geplant oder in Realisierung befindlich ist. Weiterlesen

Ehrenamt im Quartier zeigt sich

Das Organisationsteam der Ehrenamtswoche präsentiert das Faltblatt mit den Veranstaltungen.

Das ehrenamtliche Engagement im Wuppertaler Osten ist riesig. Das beweist zum zweiten Mal die rege Beteiligung an der „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ vom 14. bis 23. September. Bereits im Vorjahr hatten sich zahlreiche Vereine und gemeinnützige Institutionen im Rahmen dieser Aktionswoche präsentiert. Weiterlesen

Luhnsstraße feiert

Luhns Straßenfest (Foto: D. Mühlenbrock)

Eigentlich wollte Daniela Mühlenbrock nur mal mit den Nachbarn grillen. Denn so richtig kennen sich die Bewohnerinnen und Bewohner des neuen Wohngebiets auf dem Bergischen Plateau noch nicht. Schnell stand für Familie Mühlenbrock fest: Wenn, dann laden wir alle von der Luhnsstraße ein. Und so entstand die Idee zu einem Nachbarschaftsfest, das passend zur Fußball-WM ganz verschiedene Menschen zusammenbrachte. Finanziell unterstützt wurde das Fest über den Verfügungsfonds „Soziale Stadt Oberbarmen/Wichlinghausen“. Weiterlesen

Sonniger Nachbarschaftsmarkt auf dem BOB-Campus

Nachbarschaftsmarkt auf dem BOB-Gelände

Warmes, sonniges Sommerwetter und viele Angebote aus der Nachbarschaft für die Nachbarschaft: Der 2. Nachbarschaftsmarkt mit anschließendem Fest auf dem BOB-Gelände repräsentierte das Quartier von der besten Seite. Viele Nachbarn und Akteure aus Wichlinghausen und Oberbarmen waren am 1. Juli mit Ständen vor Ort. Privatleute konnten Trödel verkaufen. Es gab ein abwechslungsreiches Musikprogramm und natürlich Essen und Trinken sowie Kinderbelustigung.  Weiterlesen

Reger Austausch in Wichlinghausen

Die Stadtteilkonferenz Wichlinghausen

Bei der Stadtteilkonferenz Wichlinghausen am 21. Juni stellten Akteure aus dem Quartier ihre Projekte vor. Vor 40 Netzwerkpartnern in der evangelisch-methodistischen Kirche präsentierten sich unter anderem das Bob-Kulturwerk mit dem Nachbarschaftsmarkt und dem Klimaschutz-Projekt sowie die GESA mit dem Sommercamp für junge Erwachsene.  Weiterlesen