Quartierbüro

Das Quartierbüro wird getragen von der Diakonie Wuppertal – Kinder- Jugend- Familie gGmbH. Das Büro befindet sich direkt im „Herzen“ Wichlinghausens, am Wichlinghauser Markt.
Sollten Sie ein Anliegen haben, kommen Sie gerne in unserer Sprechstunde (Montag 16.00-18.00 Uhr und Donnerstag 10.00-12.00 Uhr) persönlich vorbei. Sie können uns natürlich auch anrufen oder uns eine E-Mail schreiben.
Wenn wir nicht im Quartier sind, finden Sie uns immer auf Facebook.

Kontakt:
422 Quartierbüro, Tütersburg 4, 42277 Wuppertal-Wichlinghausen (Google Maps)
info@vierzwozwo.de / Tel: 0202 /97 64 99 41 / Fax: 0202 /24 13 80 88

Nina Schuster ist Diplom-Geographin mit der Vertiefung in Städtebau und Soziologie. Nina ist seit 2014 im Quartierbüro und ist unter anderem zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Quartierbüro. Des Weiteren organisiert und moderiert sie die Stadtteilkonferenzen. Gemeinsam mit der Koordination „Soziale Stadt“ bearbeitet sie das Handlungsfeld Wohnen und organisiert Eigentümerforen im Quartier. Sie bringt umfassende Erfahrung aus der Quartiersarbeit sowie aus der Stadt- und Regionalplanung mit. „Bürgerbeteiligung ist das A und O einer erfolgreichen Stadtteilarbeit“, lautet ihr Motto.
nschuster@vierzwozwo.de, MOBIL 0178 / 200 72 75

 

Stefanie Rolf hat Regionalwissenschaften studiert, ihren Master in Geographie mit Schwerpunkt Stadt- und Regionalentwicklung gemacht und eine Praxisqualifizierung zur zertifizierten Quartiermanagerin absolviert. Vor dem Studium hat sie ein Jahr lang im internationalen Bildungs- und Kulturprogramm „Up with People“ die Welt bereist und in gemeinnütziger und kultureller Arbeit soziale Kompetenz, interkulturelle Kommunikation und ein Verständnis für globale Fragen entwickelt. Bis heute reist sie gern und viel und erhält sich so einen offenen Blick, mit dem sie alle Facetten unserer Gesellschaft, in der wir weniger, älter und bunter werden, ganzheitlich betrachtet.  „Auf Quartiersebene muss man den demographischen Wandel einbeziehen“E-Mail: srolf@vierzwozwo.de, MOBIL: 0163 / 56 56 206

 


Andreas Röhrig
ist Master der Sozialen Arbeit mit Schwerpunkt Gemeinwesenarbeit und Stärkung bürgerschaftlichen Engagements. Er vernetzt und fördert kooperative Ideen und Projekte, d.h. er entwickelt nachhaltige Strategien für den Stadtteil zusammen mit den Akteuren des Projektgebietes. Dabei fungiert Andreas auch als „Übersetzer“ – Institutionen, Gewerbetreibende und BürgerInnen sprechen häufig „unterschiedliche Sprachen“, weil sie Dinge aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten. Da sie sich nun aber zusammentun, um gemeinsam auf die Reise zu gehen, ist hier und da eine Übersetzung recht hilfreich, um Missverständnisse zu vermeiden und gemeinsame Ziele zu formulieren. „Wir bündeln Ideen und Vorschläge“
E-Mail: aroehrig@vierzwozwo.de, MOBIL: 0163 / 56 56 217

 

Eva Lünenschloß ist Diplom-Pädagogin und Arbeitspsychologin und seit 2012 im Quartierbüro tätig. Nach ihrer zweijährigen Elternzeit stieß sie im November 2017 wieder zum Team hinzu. Sie übernimmt vor allem Aufgaben im Handlungsfeld „Gemeinschaft und Zusammenleben“, wobei ihr besonders der kooperative Dialog auf und zwischen den verschiedenen Ebenen wichtig ist. Eva Lünenschloß berät zudem Verfügungsfondsprojekte und möchte, dass Menschen über ihre Ideen miteinander ins Gespräch kommen. Voraussetzung dafür ist, dass jeder weiß, was wer wo und unter welchen Bedingungen macht. „Die Entwicklung und Verstetigung der Netzwerke ist Voraussetzung für eine positive Entwicklung von Oberbarmen und Wichlinghausen.“
E-Mail: eluenenschloss@vierzwozwo.de, MOBIL 01590 / 466 2 466