Monat: Oktober 2017

Tierpostkarten als Teil der sozialen Quartiersarbeit

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die die größte Wirkung entfalten. Das zeigte sich auch bei der Fachtagung „Starkes Quartier! Gemeinsam Zukunft gestalten.“ am 19. Oktober. Dort präsentierten und vernetzten sich Menschen, die sich – meist hauptamtlich – für Wichlinghausen und Oberbarmen einsetzen. Auf besonderes Interesse stieß dabei die Tierpostkartenaktion von „prioA“. Denn die Karten sind inzwischen beliebte Sammelobjekte von Kindern. Und so spricht sich das Projekt ganz von selbst in den teilnehmenden Stadtteilen herum. Weiterlesen

Kinderbuch: Unser Stadtteil von A bis Z

„Von Achabahn bis Zauberkraft“ heißt ein neues Buch über Wichlinghausen und Oberbarmen. Darin beschreiben Kinder aus dem Quartier, was sie bewegt. Gemeinsam mit den Künstlern Detlef Bach und Andy Dino Iussa haben die kleinen Autorinnen und Autoren dieses ganz besonderes Werk gestaltet. Die Buchpräsentation mit Live Musik, Grußworten, Snacks und Gedöns findet am Donnerstag, 16. November, um 17.00 Uhr in der Stadtteilbibliothek Wichlinghausen, Wichlinghauser Straße 103, statt. Weiterlesen

Eigentümer treffen sich am 6.11. im OPERA

Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Andreas Mucke findet am 6. November ein Forum zum Thema „Fördermittel und Finanzierungsmöglichkeiten für Eigentümer“ statt. Die Stadt Wuppertal, das VierZwoZwo Quartierbüro und das Büro für Quartierentwicklung (WQG) laden alle Wichlinghauser und Oberbarmer Immobilienbesitzer / Hauseigentümer zu einem ersten Forum ab 18.00 Uhr in die Geschäftsstelle des Jobcenters (OPERA), Schwarzbach 105, ein. Weiterlesen

Eine Bühne für Wichlinghauser Jung-Musiker

Der Chor der „Musikwerkstatt“ war in der Diakoniekirche dabei.

„Step One“: So heißt eine neue Konzertreihe in der Elberfelder Diakoniekirche, an der auch Nachwuchsmusiker aus Wichlinghausen beteiligt sind. Regelmäßig wollen das Wuppertaler Rockprojekt und die Stadtmission dort jungen Bands, Rappern und Songwritern die Chance bieten, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Bei der Premiere war die „Musikwerkstatt Vierzwozwo“ dabei. Dieses Projekt wird über den Verfügungsfonds der Sozialen Stadt Oberbarmen / Wichlinghausen gefördert. Weiterlesen

Ein neues Außengelände für den CVJM Oberbarmen

Im Innenhof des CVJM Oberbarmen schwebt ein Bagger ein. Foto: CVJM

Der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM), dessen Grundstück zwischen der Sonntagstraße und der Normannenstraße liegt, erhält ein neues Außengelände. Die Bauarbeiten haben am 9. Oktober begonnen und sollen Anfang November beendet sein. Rund 350 Quadratmeter ist der Innenhof groß, auf dem sich jeden Tag zahlreiche Kinder tummeln. Denn der CVJM bietet neben dem Angebot der „Offenen Tür“ unter anderem auch eine Nachmittagsbetreuung für Kinder der benachbarten Grundschule an.
Bernd Schäckermann, Geschäftsführer des CVJM Oberbarmen, erläutert im Gespräch mit dem Quartierbüro die Hintergründe für die Umgestaltungsmaßnahmen.

Weiterlesen

Inselraum: Die künstlerische Oase Wichlinghausens

Gisela Kettner im Kunstraum 33

Ob „noch nicht Künstler“ oder Profi: Im Kunstraum 33, dem Atelier von Gisela Kettner an der Hermannstraße 33, sind Gäste jeden Alters willkommen. Schon Grundschüler können sich hier im Rahmen des Projektes „Inselraum“ kreativ ausprobieren. Im April ist das Projekt  als geschützter Raum – eben als „Inselraum“ – an den Start gegangen. Finanziert wird er mit rund 25.000 Euro über den Verfügungsfonds der „Sozialen Stadt Oberbarmen/Wichlinghausen“. Schon mehr als 120 Personen haben das kostenlose Angebot wahrgenommen. Weiterlesen