Kategorien
Labor Trasse Wichlinghauser

Werk- und Kunstraum

Neben Giesenberg und Trasse

Die alte „Heinrich Heine“ Werkstatt soll umgebaut und renoviert werden. Dadurch soll ein Kunst und Werkraum für Kinder und Jugendliche enstehen. Der Verein Ost/West Integrationszentrum wird das Gebäude in einem Erbpachtvertrag von der Bünger Immobilien GmbH nutzen und entwickeln können.

Kategorien
Labor Trasse Wupperfelder Markt

Friedhof wird Garten

Garten der Religionen in der Sternstraße

Der alte Friedhof Sternstraße ist seit Jahrzehnten unzugänglich. Das alte Eingangstor ist zugewachsen wird durch Zäune gesperrt. Innerhalb der Mauern, sind Baume und Sträucher verwildert und die alten Wege und Denkmale Zugewachsen. Das soll nicht mehr lange so bleiben.

Kategorien
Labor Schwarzbach Trasse

Viadukt soll strahlen

Licht- und Farbgestaltung für das Schwarzbachviadukt

Das Schwarzbachviadukt ist ein fazinierendes Bauwerk, dass unterschiedliche Sichtperspektiven ermöglicht. Die Bögen im westlicheren Teil, die Pfeiler im östlichen, der Blick auf die Talstraße und die Hügelstraße sowie der Gebäudezeilendurchbruch. Diese entsprechend in Szene zu setzen ist ein Ziel dieses Bauprojektes. Denn die Schwarzbachtrasse soll mit Licht und Farbe im Rahmen des Städtebauförderprogramms Sozialer Zusammenhalt hochwertig gestaltet werden.

Kategorien
Labor Montagstraße Trasse

Treppe zur Trasse

Die Treppe Montagsstraße wird am Ende des Jahrzehnts neugestaltet

Der Zugang zur Trasse von der Sonnabendstraße wird künstlerisch gestaltet. Auch wenn es noch ein bisschen dauert, kann man sich jetzt schon drauf freuen. Immerhin haben Sie nun genug Zeit, sich Ideen für die Gestaltung der Treppe auszudenken.

Kategorien
B7 Oberbarmen Labor Rosenau

Hinterm Bahnhof

Freundlicher und grünerer Eingang

Ab 2026 soll die Fläche hinterm Bahnhof (im Besitz der Bahn) umgestaltet werden. Damit soll es hier grüner und freundlicher für Fußgänger werden. Angedacht ist die Grünfläche an der Rosenau ein Stück zu erweitern. Zudem soll ein Stück der Parkplätze entsiegelt werden, das schafft Versickerungsflächen, die z.B. gegen Hochwasser wirken. Auch die Mobilitätsstation mit Carsharing und abschließbaren Fahrradboxen könnte weiterentwickelt bzw. neugestaltet werden.

Kategorien
B7 Oberbarmen Berliner Platz Planung

Schöneberger Ufer

Beschreibung für Kunstwettbewerb ist raus

Acht Garagenfassaden am Schöneberger Ufer sollen zur einer Street Art Galerie entwickelt werden (Foto: Stadt Wuppertal).

In der zweiten Jahreshälfte führt die Stadt Wuppertal einen Kunstwettbewerb für die Garagenfassaden am Schöneberger Ufer durch. Dort soll eine einmalige Street Art Galerie entwickelt werden. Interessierte Künstler*innen können sich noch bis zum 17.08. bei der Stadt melden. Diese hat jetzt die Beschreibung zum Kunstwettbewerb veröffentlicht.

Kategorien
Nachbarschaftspark Planung Wichlinghauser

Besser zu Fuß

Wichlinghauser Straße wird um den BOB-Campus umgestaltet

Straßen in Wuppertal sind prinzipiell etwas enger. Das merkt man auch in Oberbarmen und Wichlinghausen. Die Wichlinghauser Straße ist zudem vielbefahren, da sie als die wichtigste Achse zwischen Oberbarmen und Wichlinghausen darstellt. Zudem parken hier viele Autos an der Straßenseite. Menschen, die den Fußweg benutzten, merken das.

Kategorien
Trasse

Neuer Trassenzugang

Brachfläche wird für alle nutzbar

Einige Stellen links und rechts der Nordbahntrasse sind verwildert und können nicht von der Öffentlichkeit genutzt werden. Nicht in jedem Fall ist das schlimm, aber an der Andreas-Hofer-Straße soll genau so eine ungenutzte Fläche in ein paar Jahren (2026) in einen Trassenaufgang umgewandelt werden.

Kategorien
B7 Oberbarmen Berliner Platz Planung

Street Art Galerie

Kunstprojekt am Schöneberger Ufer startet

Schöneberger Ufer (Foto: Quartierbüro 422)

Im Rahmen der Umgestaltung Berliner Platz und Schöneberger Ufer sollen acht Garagenflächen direkt an der Wupper künstlerisch zu einer Street Art Galerie entwickelt werden. Ab dieser Woche geht es los.

Kategorien
Nutzung Trasse Windhukstraße

Pumptrack geöffnet

Ab jetzt: pumpen

27.08: Rennen zur Einweihung

Am Ende ging doch alles relativ schnell und die Pumptrackanlage zwischen Trasse und Spielplatz Windhukstraße konnte nun für den Stadtteil freigegeben werden. Und wie sollte es anders sein, direkt am ersten Tag wird die Pumptrack von Kindern aus der Nachbarschaft mit ihren Scootern und Fahrrädern genutzt. Auch wenn wir vom Quartierbüro noch nicht genau wissen, was ein „Tableswitch“ ist, werden auch wir die Anlage bald für Sie ausprobieren. Die Pumptrack scheint also anzukommen und einen Bedarf für sportliche Aktivitäten im Stadtteil zu erfüllen.

AlbanianArabicBulgarianCroatianEnglishFrenchGermanGreekItalianKurdish (Kurmanji)RomanianRussianSerbianTurkish