Kategorien
B7 Oberbarmen Berliner Platz Umsetzung

Ist hier Zuhause?

Es ist offiziell: Oberbarmen ist jetzt Wuppertal. Das Projekt „Zuhause in Oberbarmen“, welches in den vergangenen drei Jahren Neuzugewanderte aus der EU schwerpunktmäßig bei der Arbeitsmarktintegration unterstützt hat, wird diese Art der
Unterstützung auch weiterhin anbieten, allerdings in einer etwas anderen Zusammensetzung und in größerem Stil. Im Rahmen des neuen Projekts „Zuhause in Wuppertal“ wird das Projektgebiet von Oberbarmen/ Wichlinghausen auf ganz Wuppertal erweitert und zusätzlich zu der Anlauf- und der Beratungsstelle in Oberbarmen eine Anlauf- und eine Beratungsstelle in Elberfeld eröffnet.

Kategorien
Langobardenstraße Planung Schwarzbach

AGORA!

Foto: Agora

AGORA! MACHT! STADT! – Crowdfunding für einen Quartiersfonds (und ein regelmäßiges Festival) So wundert es nicht, dass sich die jungen Stadtmacher*innen aus dem Kreis der AGORA unserer Nachbarschaft „42“ zum Jahresbeginn beim Crowdfunding-Contest der Hertiestiftung (Mitwirken – Projekte für gelebte Demokratie) qualifizieren konnten.

Kategorien
Bahnhof Wichlinghausen Trasse Umsetzung

Wieder da

Leider wurden die bepflanzten Hochbeete am Klimacontainer Wichlinghausen in den vergangenen Wochen beschädigt. So etwas kommt leider vor. Am besten wird da nicht lange gewartet, sondern schnell eine Pflanzaktion am Klimacontainer gestartet. Daraufhin wurden am vergangenen Dienstag die Beete zusammen mit Kindern, die sich überwiegend auf der Straße und der Parkouranlage aufhalten, den Mitarbeitenden der mobilen Arbeit der Diakonie Wuppertal KJF, dem BOB Kulturwerk e.V., Anwohnenden des Bergischen Plateaus und dem Quartierbüro neu bepflanzt. Impressionen der Aktion finden Sie am Montag auf unserer Facebookseite .

Kategorien
Aktuelles

Einweihung mit Promi-Besuch

TV-Star Henning Baum (li) und Simal Yilmaz freuen sich mit Pastor Marcus Schneider über das Jugendzentrum.

Das wohl erste „soziale Fitnessstudio Deutschlands mit eigenem Pastor“ wurde am Samstag, 31.8.2019, der Öffentlichkeit präsentiert. „Mutig & Stark“ sind Motto und Name des Jugendzentrums, das über die „Soziale Stadt Oberbarmen / Wichlinghausen“ gefördert wurde. Zur Einweihung an der Wittener Straße 31a kam auch TV-Star Henning Baum.

Kategorien
Aktuelles

Neues Jugendzentrum eröffnet im Juni

Architekt Reiner Theis (3.v.li.) präsentiert die Baupläne.

Endlich geht es richtig los. Die Erleichterung darüber, dass das Jugendzentrum der Christusgemeinde Wuppertal (CGW) nun tatsächlich gebaut werden kann, ist allen Beteiligten anzumerken. Bei einem kleinen Empfang am 6. Januar stellten Architekt Reiner Theis und Pastor Marcus Schneider den aktuellen Sachstand vor. Im Juni wollen sie das Jugendhaus mit integriertem Fitnessstudio an der Wittener Straße 31a eröffnen.

Kategorien
Aktuelles

Gemeinsam für Seniorensicherheit

Seniorensicherheit ist ihnen wichtig: Dietmar Elze, Stefanie Rolf, Ingrid Haas und Mechthild Bach

Gesundes Misstrauen und Kontakte in der Nachbarschaft: Das sind zwei einfache Mittel gegen Trickbetrüger. Damit Senior*innen in Wichlinghausen und Oberbarmen nicht auf deren Maschen hereinfallen, hatte das VierZwoZwo Quartierbüro einen Informationsnachmittag mit Theaterstück, Diskussion und Beratung organisiert. Die Resonanz war groß: Aus ganz Wuppertal waren Interessierte in die Färberei nach Oberbarmen angereist. Für die Beteiligten ein Zeichen, dass das Thema sehr wichtig ist.

Kategorien
Aktuelles

Mit Theater gegen Trickbetrüger

Das Altentheater gastiert in Oberbarmen. Fotos: Polizei Köln

„Ausgetrickst – nicht mit uns“: So heißt ein Stück des FWT-Altentheaters aus Köln, das am Donnerstag, 25. Oktober 2018, auf Einladung des VierZwoZwo Quartierbüros in Oberbarmen gastiert. Beginn ist um 15.00 Uhr, Einlass ab 14.30 Uhr, in der Färberei, Peter-Hansen-Platz 1. Der Eintritt ist frei, Anmeldungen sind aufgrund begrenzter Plätze aber notwendig an info@vierzwozwo.de oder telefonisch 97 64 99 41. Finanziert wird das Gastspiel vom Landespräventionsrat NRW.

Kategorien
Aktuelles

Legale Graffitis sind gut fürs Image

v.l.n.r.: Bernhard Wiemer (Eigentümer), Steffen Peter (Künstler), Christiane Plagge (Wi4U), Stefanie Rolf (Quartierbüro).

Bernhard Wiemer ist begeistert: Die lange Wand vor seinem Firmengelände ziert ein Graffiti. Aber nicht irgendeins und schon gar kein hingekritzeltes. Der Bauunternehmer ist Besitzer des ersten rund 60 Quadratmeter großen Spray-Kunstwerks in Oberbarmen. Dafür bedankte er sich bei einer Ortsbegehung bei den Organisatorinnen vom Quartierbüro und vom Jugendzentrum Wi4U sowie dem Künstler Steffen Peter.

Kategorien
Aktuelles

Erste Graffitiwand fertig

Jetzt ist sie fertig: die von jungen Menschen kunstvoll gestaltete Graffitifläche in Oberbarmen. Wenn man von der Schwarzbach in die Langobardenstraße einbiegt, sieht man nach etwa 300 Metern auf der linken Seite eine Wand. Der erste Teil wird von „wildem Graffiti“ verunziert. Dann folgt das Kunstwerk der Jugendlichen aus dem Jugendzentrum Wi4U. Bei schönstem Wetter haben sie es gemeinsam mit dem Künstler Steffen Peter aufgebracht. Wer Interesse hat, seine Wand kunstvoll besprühen zu lassen, kann sich bei Stefanie Rolf im Quartierbüro melden.

Kategorien
Aktuelles

Mit Ehrenamt „etwas Sinnvolles tun“

„Engagement leben – Sinn geben.“ So lautet das Motto der diesjährigen Woche des bürgerschaftlichen Engagements. Warum übt man eigentlich ein Ehrenamt aus? Und welches Ehrenamt passt zu mir? Über diese und ähnliche Fragen unterhielten sich Ehrenamtliche und solche, die es werden wollen, bei Kaffee und Kuchen im Quartierbüro VierZwoZwo.

AlbanianArabicBulgarianCroatianEnglishFrenchGermanGreekItalianKurdish (Kurmanji)RomanianRussianSerbianTurkish