422 geht online

Das Altenzentrum Wichlinghausen diente dieses Mal als Austragungsort der letzten Verfügungsfonds-Sitzung in 2019.

Das Altenzentrum Wichlinghausen war dieses Mal Gastgeber der Verfügungsfonds-Sitzung.Die letzte Sitzung in 2019 des Beirates, der über Projekte aus dem Quartiersgeldtopf „Verfügungsfonds“ entscheidet, stand ganz unter dem Motto: Projekte aus dem Quartier für das Quartier. Rückblickend berichteten zunächst drei Antragssteller der Sommer-Sitzung über die erfolgreiche Durchführung ihrer Projekte. Anschließend gab es eine lebhafte und positive Diskussion über ein neues Musikprojekt für das Quartier.

 

Kalle Waldinger, vom Wuppertaler Rockprojekt, will die junge Musikszene im Wuppertaler Osten filmisch begleiten.

Kalle Waldinger vom Wuppertaler Rockprojekt, der mit seiner Villa Rock die Musikvielfalt des Wuppertaler Ostens mitgestaltet, stellte seine neue Projektidee vor. Geplant ist ein Youtube-Kanal , auf dem jeden Monat ein ca. 10 minütiges Video online gestellt wird. In diesem führen Moderator*innen durch die „Sendung“, welche aus kleineren Beiträgen (Besuch von Liveevents, Kleinprojekte, Menschen im Bezirk etc.) und einem großen Beitrag (Vorstellung einer mit Musik verbundenen Lokalität/Organisation) besteht.

Das Projekt soll in jedem Bereich (Organisation, Konzeption & Regie, Kamera & Schnitt, Filmmusik & Sounddesign) durch eine fachkundige Person geleitet werden. Ein kleines Team von festen Helfer*innen soll in der Anfangsphase zusammengestellt werden. So ist zum einen ein reibungsloser Start, als auch eine wirkungsvolle Begleitung und Betreuung neuer Projektteilnehmer gegeben. Gerade junge Menschen aus dem Stadtteil sollen mit in den Prozess eingebunden werden, eigene Aufgaben übernehmen und in Zukunft fester Bestandteil des Projektes werden.

Die Beiratsmitglieder diskutieren über den neuen Antrag.

Die Bewohner*innen haben jederzeit die Möglichkeit auf verschiedene Weise am Projekt mitzuwirken. Sowohl im Präsentieren von musikbezogenen Inhalten vor der Kamera, als auch hinter der Kamera in den Bereichen Konzeption, Kamera, Licht und Ton. Generell sollen die Stadtteile für die dort lebenden Menschen attraktiver werden. Es soll aufgezeigt werden, dass im eigenen Bezirk einiges geschieht und man dafür z.B. nicht erst in das Stadtzentrum fahren muss.

 

Wer Interesse hat, aktiv an dem Projekt mitzuwirken, nimmt Kontakt zum Projektleiter Kalle Waldinger unter kalle.waldinger@rockprojekt-wuppertal.com auf.