Kategorien
Umsetzung Wichlinghauser Wichlinghauser Markt

Bedarf ermittelt

Ein Urban Game den Stadtteil

Foto: Stadtbibliothek Wuppertal

Dass ein Urban Game etwas für Oberbarmen und Wichlinghausen wäre, fanden die Teilnehmenden des Workshops der Stadtteilbibliothek Wichlinghausen. Beim durch den Verfügungsfonds des Sozialen Zusammenhaltes geförderten Workshops, gab es viel Neues zu erfahren und eine produktive Diskussion.

Doch von Vorne, die Stadtteilbibliothek hatte, begeistert von einem andern Spiel die Idee den Stadtteil zu fragen, ob so ein urban Game auch etwas für Oberbarmen und Wichlinghausen wäre. Und hat in diesem Workshop Stellvertreter*innen aus dem Stadtteil gefragt, ob Sie es sich hier im Stadtteil vorstellen könnten. In der Sitzung des Verfügungsfondsbeirates am 03.03. dieses Jahres wurde darüber abgestimmt (sehen sie hier mehr).

Doch was ist eigentlich ein Urban Game?

„Man könnte es als einen Mix aus Escape Room und Geocash bezeichnen.“ beschreibt Judith Steinhard von der Stadtteilbibliothek in Wichlinghausen so ein Spiel im Stadtraum, „Und wer damit nichts anfangen kann, der kennt vielleicht eine ganz aufregende Schnitzeljagd oder eine Stadtrally“. Welcher Vergleich Ihnen auch immer am liebsten ist, sicher ist, es geht um den Stadtteil als Spielfläche und ums Rätseln und Erkunden.

Das ist beim Workshop passiert:

Und das wurde beim Workshop auch nach ein paar theoretischen Inputs ausprobiert. So wurde aus einem Raum im Stadtteilzentrum Wiki, in dem der Workshop stattfand, ein kleiner Escape Romm und die Teilnehmenden könnte später selbst mit tabletts losziehen und ein digitales Spiel im Stadtraum (Biparcours) selbst ausprobieren.

Selbstverständlich gab es genügend Zeit sich über das für und wieder einenes solchen Spiels und gerade auch die Zielgruppe auszutauschen. In Angeregten Diskussionen, ging es darum, ob man alle Menschen im Stadtteil mit einem Spiel glücklichen machen kann, oder ob es dafür mehr als ein Spiel benötigt.

Das kam dabei rum:

Einig waren sich die Teilnehmenden darüber, dass ein Spiel für Oberbarmen und Wichlinghausen eine Bereicherung für die Menschen im Stadtteil sei und dass man gerne eine analoge als auch eine digitale Spielmöglichkeit hätte. Selbstverständlich soll der Stadtteil auch in Zukunft, wenn es später um Inhalte, Orte und kontrekte Zielgruppen geht mitreden. Das alles wurde zudem in einer Dokumentation festgehalten, die Sie hier einsehen können.

Wie geht es weiter?

Mit den positiven Ergebnissen des Workshops zur Bedarfsermittlung macht sich die Stadtteilbibliothek nun daran, einen Antrag für die Entwicklung einen Urban Games für Oberbarmen und Wichlinghausen im Verfügungsfonds zu beantragen. Bei der Beiratssitzung am 29.09 könnte der Beirat dann über dieses Projekt abstimmen und einen weiteren Schritt in Richtung eines Spiels für Oberbarmen und Wichlinghausen wäre gegangen.

Bleiben Sie am Ball

AlbanianArabicBulgarianCroatianEnglishFrenchGermanGreekItalianKurdish (Kurmanji)RomanianRussianSerbianTurkish