Corona Update Ob & Wi 7.0

Hier finden Sie, liebe Nachbar*innen, ein kleines, unvollständiges Corona-Update aus Oberbarmen und Wichlinghausen. Wenn Sie weitere Aktionen in dieser herausfordernden Zeit durchführen oder kennen, teilen Sie uns diese gerne mit. Bald wird es ein weiteres Update geben. Unseren letzten Newsletter finden Sie hier.  

 

So werden aus Kindern Schüler*innen

Die Einen genießen gerade den Beginn der Schulferien, während Andere sich nun auf das erste Schuljahr vorbereiten. Wenn Sie Lust und Zeit haben, machen Sie doch beim Schultütenbasteln von Zuhause in Oberbarmen mit. Kommen Sie heute am 03.07 oder nächste Woche Freitag am 10.07 jeweils von 13:30-16:00 Uhr im BOB Campus-Büro an der Wichlinghauser Straße 31 vorbei. Wenn Sie nochmal alles auf einen Blick haben wollen, schauen Sie gerne hier in den Flyer.

Fast wieder Normalität in der Stadtteilbibliothek

Ab Montag, den 06.07 können in der Stadtbibliothek Wichlinghausen wieder direkt vor Ort Medien ausgeliehen werden. Damit endet dann das Format von #Bibtogo. In der Bibliothek müssen natürlich auf Hygiene- und Abstandsregeln geachtet werden. Auch die Personenanzahl in den Räumlichkeiten ist begrenzt. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Impulse zur Gesundheitsprävention

Wussten sie schon, dass Kund*innen des Jobcenter oder der Arbeitsagentur an zertifizierten Kursen zur Gesundheitsprävention, zum Beispiel beim Sportstudio Impuls, kostenfrei teilnehmen können. Bei allen andern übernehmen die Krankenkassen in der Regel einen Großteil der Kosten. Wenn Sie eine ganze Gruppe haben, die Interesse daran hat, kommen die Mitarbeitenden des besagten Studios auch gerne zu Ihnen. Die Präventionskurse von Impuls können Sie hier einsehen.

Es darf sich wieder geschieden werden

Auch heute (03.07) und nächste Woche Freitag (10.03) lädt das Kulturzentrum Immanuel wieder zusammen mit Stößels Komödie zum lachen ein. Dann heißt es wieder: „Meine tolle Scheidung“. Am Samstag (04.07) gibt es ein Livestream-Konzert des Ensemble Noisten. Infos und Tickets gibt’s wie immer (nur im Vorverkauf) hier.

Anlaufstellen 

Viele Menschen wollen in diesen Zeiten einander helfen. Unter dem folgenden Link gibt es für ganz Wuppertal und auch für Oberbarmen und Wichlinghausen eine Auflistung der Anlaufstellen mit Hilfestellungen, die man in Anspruch nehmen kann. Diese Anlaufstellen können auch für Menschen, die gerne helfen wollen, interessant sein, denn man kann hier einen Helfer*innenausweis fürs Einkaufen erhalten. Sie finden auf der Seite auch Hinweise zum Umgang mit Corona, die Sie aushängen können, sowie Anleitungen zum Mundschutz selber machen und vieles mehr. Einen Mundschutz haben jetzt ja schon fast alle, hier gibt es Informationen, wie sie ihn verwenden können. Wenn Sie als Organisation auch etwas anbieten (möchten), wenden Sie sich gerne entweder direkt an Engagiert für Wuppertal, die Stabsstelle Bürgerbeteiligung der Stadt, ober melden Sie sich bei uns. Wir werden Ihr Angebot übermitteln.

Online Anmeldung zur Woche des Bürgerschaftlichen Engagements

Auch in diesem Jahr soll die „wodebuen“ wieder zu einem Erfolg werden. Ab jetzt können alle Veranstaltungen rund ums Ehrenamt für die Woche vom 11.-20. September in die Online-Maske eingegeben werden. Seien Sie kreativ und machen Sie mit. Es wird bestimmt ein Spaß. Nähere Informationen von der Stabsstelle Bürgerbeteiligung zum Thema gibt es hier.

Am Spielplatz Reppkotten geht es los

Wer sich fragt, was bei den Bauarbeiten am Spielplatz Reppkotten passiert und wie lange es dauert (6Wochen), findet dazu antworten online bei der Wuppertaler Rundschau. Diesbezüglich melden sich Oberbürgermeister Andreas Mucke, Sozialdezernent Stefan Kühn und Dezernent Frank Meyer zu Wort. Wer sich die Planungen noch genauer anschauen möchte, der kann sich gerne bei uns im Downloadbereich die zugehörigen Dateien herunterladen. Oder hier klicken.

Historische Grenzen Wichlinghausens

Heiko Schnickmann und seine Expertise im Bereich der Stadtteilhistorie ist wahrscheinlich den meisten bekannt. Als im Verfügungsfondsbeirat eine Frage zu den historischen Grenzen Wichlinghausens und deren Entwicklung aufkam, stand Herr Schnickmann natürlich bereit um diese zu beantworten. Vielen Dank. Seine Abhandlung zur „Grenzproblematik in Wichlinghausen“ finden Sie hier.

BOB Sommer CAMPUS

Ab Montag, den 6. Juli wird der Parkplatz des BOB CAMPUS ein Stück weit geöffnet. Menschen aus der Nachbarschaft sollen die Möglichkeit bekommen, den Platz als zusätzliches Freiraumangebot in diesen besonderen Zeiten zu nutzen, um Treffen, Aktionen oder Workshops mit kleinen Gruppen durchzuführen, die vielleicht anderen Orts momentan aufgrund von Corona nicht möglich sind. Zur Verfügung steht der Platz und die ersten Möbel, den Rest organisieren Sie selbst. Für kleine und spontane Aktivitäten ist keine Absprache im Vorfeld notwendig. Damit aber ein Maximum von vorerst 30 Personen nicht überschritten wird, gibt es ab Montag vor Ort einen Stundenplan, in den Sie Ihre Initiative oder den Vornamen, Gruppengröße und Termine händisch eintragen können. Gerne können Sie sich dort auch für die kommenden Wochen eintragen, damit Ihnen der entsprechende Platz dann zur Verfügung steht. Hier ist nochmal alles erklärt. Erzählen Sie es gerne weiter!

Gestartet wird am Montag, den 6. Juli mit einem Workshop, in dem wir gemeinsam Hocker aus Holz bauen, die zusätzlich für die Grundausstattung auf der Fläche sorgen. Mehr Infos: Hier.

Hausmeister*in gesucht

Wer hat Interesse beim BOB-Campus als Hausmeister zu arbeiten, oder kennen Sie jemanden, für den das in Frage käme? Informationen zum Aufgabenfeld finden Sie in der Stellenausschreibung.

 

Wir hoffen alle Schüler*innen hatten einen schönen Start in die Ferien und Sie alle können eine schöne Urlaubszeit verbringen.

Gesund bleiben, sollen Sie immer noch!

Ihr 422-Team