Kategorien
B7 Oberbarmen Höfen Umsetzung

So siehts aus!

Frische Eindrücke von der Felsenarena

Inzwischen wisst Ihr ja, dass Ihr die Felsenarena anmalen könnt. Zur Zeit sind Kinder und Jugendliche vom SKJ daran, Steine zu gestalten. Aber wie sieht es dort zur Zeit in der Arena am Höfen aus? Phantastisch ist unsere Meinung! Was hier alles mit Körperkraft und Ehrenamt bewegt wurde, lässt sich in Tonnen nicht aufwiegen. Und das alles um hier später hochklettern zu können.

Der Startschuss für die Erschließung des neuen Klettergartens „Felsenarena“ in Wuppertal Oberbarmen fiel Anfang des Jahres 2021, als der Verfügungsfondsbeirat dem Projekt zustimmte. Auf dem Sportplatzgelände Höfen entstehen nun ca. 35 Kletterrouten.

Mittlerweile sind die Arbeiten gut vorangeschritten und das Erschließerteam unter Koordination von Robert Wieczorek hat großartige Arbeit geleistet. In unzähligen Arbeitsstunden beräumten die fleißigen Helfer*innen die bis zu 20m hohen Felswände. Mit Hammer, Brecheisen und viel Körpereinsatz stemmte die Klettergemeinde lockeres Gestein und Felsbrocken aus den Wänden.

Auch ein Team des Troxler-Hauses arbeitet einmal in der Woche in der Felsenarena am Höfen und verbringt dabei meistens auch noch eine gute Zeit. Einmal angefangen will man am liebsten gar nicht mehr aufhören.

Die verschiedenen Wandbereiche erreicht man jetzt bequem über neu angelegte, breite Zuwege. Dabei stabilisieren Trockenmauern nicht nur die Aufstiegswege, sie dienen auch als wichtige Biotope für die Tier- und Pflanzenwelt. Benjeshecken zieren den unteren Bereich der Klettersektoren. Diese Totholzhecken sind ein wertvoller Einsatz für den Naturschutz, denn die aufeinander geschichteten Äste und Zweige schaffen einen wichtigen Lebensraum für verschiedene kleine Tierarten.

Vor wenigen Wochen starteten dann endlich die Bohrarbeiten und die ersten Kletterrouten wurden in den Fels eingebohrt.
Das Erschließerteam ist weiterhin im Einsatz. Feststeht: ohne die tatkräftige Unterstützung und unermüdliche Motivation der ehrenamtlichen Helfer*innen wäre es nicht möglich, den zukünftigen Klettergarten Felsenarena zu erschließen.Wie stark die Arbeiten vom bevorstehenden Winter beeinträchtigt werden, ist abzuwarten.

Es bleibt also auch bei gutem Fortschritt noch einiges zu tun, bis der Klettergarten für den Stadtteil freigegeben werden kann. Gedulden Sie sich bitte noch ein bisschen oder packen Sie selbst mit an. Wer Interesse hat einzusteigen, meldet sich am besten bei Robert Wieczorek (robert.wieczorek@dav-barmen.de).

Dieses Projekt wird vom Deutschen Alpenverein Sektion Wuppertal umgesetzt. Dabei unterstützen die Stadt Wuppertal, der TuS Grün-Weiss Wuppertal und das Troxler-Haus.

AlbanianArabicBulgarianCroatianEnglishFrenchGermanGreekItalianKurdish (Kurmanji)RomanianRussianSerbianTurkish