Kategorien
B7 Oberbarmen Labor Wupperfelder Markt

Auf der Suche nach dem guten Leben

Ab Mittwoch, 16.2.2022 in Oberbarmen

Hier gibt es Platz für Ihre Ideen

Am Mittwoch, 16.2.2022 fällt der Startschuss für das neue Projekt des Bürgerforum Oberbarmen „Auf der Suche nach dem guten Leben“. Die Veranstaltung findet in Präsenz statt. Um 19.00 Uhr geht’s in der Färberei los. Wer dabei sein will, bitte in der Färberei telefonisch bei Frau Kugel anmelden: 0202 643064. Die Einladung zum Bürgerforum gibt es hier.

Unsere Welt verändert sich. Wir befinden uns in einer globalen Transformation, die unsere Gesellschaft und unser Klima gleichermaßen verändert. Das passiert auch in Wuppertal Oberbarmen – ob mit unserer aktiven Mitwirkung oder ohne: Die Berliner Straße wird im Sommer immer heißer, die Bäume sterben ab und müssen gefällt werden, Hochwasser zerstören Existenzen. In Oberbarmen gibt es dazu noch viele Herausforderungen für das gemeinschaftliche Leben im Stadtteil.

Das Bürgerforum plant zu diesem wichtigen Thema etwas Außergewöhnliches, gleichzeitig aber auch etwas Schönes in Oberbarmen:

„Wir wollen das gute Leben in Oberbarmen fördern und begeben uns gemeinsam auf die Suche. Am Ende eines großen Vorbereitungszeitraumes kann ein Stadtteilfest stehen, das wir 2023 in Oberbarmen feiern werden. Es soll ein „Tag des guten Lebens“ werden.“, sagte die Vorsitzende des Bürgerforums Christel Simon in der Beiratsitzung des Verfügungsfonds. Das Projekt wird aus den Mitteln des Verfügungsfonds gefördert.

Wie sieht denn gutes Leben aus?

In einem großangelegten Zeitraum von etwa 1,5 Jahren bringt das Bürgerforum möglichst viele Menschen in Oberbarmen zusammen, die mitsuchen wollen.

Die großen wichtigen Themenblöcke für nachhaltiges Leben sieht das Bürgerforum z.B. hier: Mobilitätswandel, Energiewandel, Neue Ökonomie, Ernährung, Natur- und Grünentwicklung sowie soziales Miteinander im Quartier. Diese Themen betreffen alle Menschen gleichermaßen. Welche positiven Aspekte zu den sechs Themen würden Ihnen z.B. einfallen?

Vielleicht grüne Oasen am Straßenrand? Oder Baumpatenschaften? Lebendiger Kontakt zu den Hausbesitzern? Das Vermeiden von Müllbergen? Einen Beitrag zur Lösung des Wasser-(Klima-)-problems erarbeiten? Formen der Solidarität und Gemeinschaft weiter- oder neu entwickeln? Oder was noch?

Ideen lassen sich am besten gemeinsam entwickeln. (Foto: Pflanzbar SkF-Bergischland)

AlbanianArabicBulgarianCroatianEnglishFrenchGermanGreekItalianKurdish (Kurmanji)RomanianRussianSerbianTurkish