Ostbote

Foto: Jens Grossmann

Hier finden Sie, liebe Nachbar*innen, einen kleinen, unvollständigen Newsletter aus Oberbarmen und Wichlinghausen. Wenn Sie weitere Aktionen, Veranstaltungen und neue Projekte durchführen oder kennen, oder dem Stadtteil etwas mitteilen möchten, melden Sie sich gerne bei uns. Bald wird es einen weiteren Newsletter geben. Den vorherigen Newsletter finden Sie hier.  

 

Die AGORA Wuppertal startet beim Crowdfunding durch!

Spenden Sie für ein starkes Projekt und erhalten Sie nebenbei tolle Dankeschöns! Mit dem eingenommenen Geld soll ein Fonds gegründet werden, in dem Jugendliche aus Oberbarmen und Wichlinghausen selbst entscheiden können, was in Zukunft angegangen wird. So soll damit zum Beispiel ein jährlich stattfindendes Festival organisiert werden. „Das Crowdfunding ist für unsere Nachbarschaft, unser Zusammenleben, unsere urbane Kultur, Partizipation, unsere produktive Vielfalt und eine lebendige Demokratie in Oberbarmen und Wichlinghausen.“ In diesem Video erklären die Jugendlichen Ihnen nocheinmal alles. Hier geht es direkt zur Spendenaktion. Wer einmal erleben möchte was dort alles auf die Beine gestellt wird, der kann am morgigen Samstag auf dem Instagramkanal der AGORA Wuppertal vorbeischauen. Dort gibt es ab 18 Uhr einen aktiongeladenen Livestream zum Thema: „HipHop trifft Religion“.

Weitere Planungen zum Workshop für ein Urban Game in Oberbarmen und Wichlinghausen

Der digitale Austausch am 15.04 zum Stadtspiel für Wichlinghausen/Oberbarmen war wieder ein voller Erfolg. Zahlreiche Teilnehmende haben bereits gemeinsam kreative Impulse für das Urban Game gegeben. Die kurzweilige Zusammenkunft zeigt den Organisator*innen, von Stadtteilbibliothek Wichlinghausen und Quartierbüro, dass die Idee einen verborgenen Bedarf geweckt hat. Wir sind alle gespannt wie es weitergeht!

#Wirsindwichlinghausen trifft Vierzweizwei

Es wurde irgendwann unausweichlich, zwei tolle Projekte aus dem Verfügungsfonds kommen zusammen. Das Team von Vierzweizwei Online traf Daniel Flasche und #Wirsindwichlinghausen natürlich im Videoformat. Hier bekommen Sie nocheinmal aus erster Hand mit wie man sich selbst ganz einfach zu Wichlinghausen bekennen kann. Das ganze gibt es hier zu sehen.

Vierzwozwo meets Sozialen Ordnungspartnerschaften

Schon seit letztem August ist Petra Mahmoudi in der Koordination der Sozialen Ordnungspartnerschaft ansässig. Nach einigen produktiven Telefonaten fand in der letzten Zeit ein intensiverer Austausch mit dem Verzwozwo statt. So wurde über verschiedenen Orte und Plätze in Oberbarmen gesprochen zu denen man sich in Zukunft noch näher austauschen will. Dabei kristalisierten sich die Berliner Straße (besonders der Berliner Platz) und die Trasse (besonders rund um den Wichlinghauser Bahnhof) als Räume heraus, die wir gerne auch mit Ihnen genauer unter die Lupe nehmen wollen.

Ein Video als Signal an den Stadtteil: „You are not alone“

Das Ost-West Integrationszentrum hat sich etwas ganz besonderen vorgenommen. Mit „You are not alone“ sollen alle Engagierten aus Oberbarmen und Wichlinghausen in einem Video vereint werden, um dem Stadtteil zu zeigen, was auch während der Corona-Pandemie alles passiert und dass der Stadtteil keineswegs Still steht macht. In kurzen Sequenzen soll dann jeder ein Statement an den Stadtteil geben können. Wenn Sie dabei sein wollen, melden Sie sich gerne beim Verein per Mail unter: ostwest-wuppertal@hotmail.de. Gedreht werden soll ab Anfang Mai. Wir vom Vierzwozwo sind natürlich gerne mit dabei.

Umzug des Quartierbüros an die Wichlinghauser Straße 61

Vielleicht können wir das Video dann ja schon in unsern neuen Räumlichkeiten an der Wichlinghauserstraße 61 drehen. Dahin werden wird das Vierzwozwo ab Mai einziehen. Wir freuen uns wie Bolle darauf, sie dann dort begrüßen zu dürfen und hoffen wir bekommen alles so schön eingerichtet, dass Sie sich pudelwohl bei uns fühlen!

 

Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut durch die nächten Wochen,

allen Fastenden wünschen wir eine gesegnete Zeit!

Ihr Vierzwozwo