„PflanzBar“ weckt Frühlingsgefühle

Oberbarmen schmückt sich ab sofort mit einem Urban Gardening Projekt – der „PflanzBar“.
01
Passend zum Frühlingsbeginn ist das Projekt „PflanzBar – Der Mitmachgarten“ der Wuppertal Initiative e.V. am 13.04. an den Start gegangen.

Auch Oberbarmen kann sich nun mit einem „Urban Gardening“ – Projekt der Stadt Wuppertal und vor allem seinen Anwohnern vor Ort präsentieren. Der erste Tag hätte nicht besser verlaufen können. Bei strahlendem Sonnenschein und milden Temperaturen wurde mit dem ersten Spatenstich die „PflanzBar“ eingeweiht.
Als hätten die Anwohner nur darauf gewartet, dass das Projekt endlich an den Start geht, wurden die Urban Gardener von diesen tatkräftig unterstützt. Auch über verschiedene Sachspenden konnte sich das Team der „PflanzBar“ erfreuen. Von Getränken, über eine Sitzbank, bis zu einer alten Badewanne waren viele nützliche Utensilien dabei.
02
Die Badewanne wurde auch sofort von mehreren Helfern in Beschlag genommen und von diesen voller Tatendrang bepflanzt. Aber auch alte Milchtüten wurden mit Erdbeeren bestückt und an dem Geländer entlang der Heinrich-Böll-Straße mit Kabelbindern befestigt. Ein weiteres Highlight sind die bunt bepflanzten Autoreifen. Neben der gelungenen Optik dienen diese auch als Eingangsportal zur „PflanzBar“.
03
Unter Mithilfe einer AG der Grundschule an der Mercklinghausstraße wurden „Kräuterpfähle“ gebaut und Radieschen gepflanzt. Auch das Jugendzentrum an der Heinrich-Böll-Straße und die KITA an der Samoastraße haben ihr Interesse bekundet, sich an der weiteren Gestaltung der „PflanzBar“ zu beteiligen.
05
Die ehemals ungenutzte Brachfläche ist schon während der ersten Wochen zu einer Anlaufstelle für Menschen aller Altersklassen und Nationalitäten geworden. Der große Zuspruch der Anwohner spiegelt auch den Wert und Bedarf solch eines Projektes wieder. Ziel muss es sein, ein Gemeinschaftsgefühl bei den Anwohnern zu erzeugen. Es sollte sich ein Kollektiv finden, das den Garten zukünftig übernimmt und eigenständig weiterführt.

Nun liegt es an Ihnen dieses Projekt tatkräftig zu unterstützen. Machen Sie mit, wenn Sie gemeinsam mit ihren Nachbarn etwas in ihrem Quartier bewegen wollen. Außer Motivation und Freude am Umgang mit Pflanzen müssen Sie keine besonderen Fähigkeiten mitbringen. Ob Sie selber im Garten mit anpacken, ihr Know-How einbringen oder das Projekt mit Baumaterial, Werkzeugen oder Pflanzen unterstützen wollen bleibt Ihnen überlassen. Die Wuppertal Initiative e.V. wird Ihnen für jede Art von Engagement dankbar sein.

Weitere Informationen über das Projekt erhalten Sie auch unter: http://streetatag.jimdo.com/
Fotos: Wuppertaler Initiative e.V.
Text: 422 Quartierbüro