Ostbote

 

Hier finden Sie, liebe Nachbar*innen, einen kleinen, unvollständigen Newsletter aus Oberbarmen und Wichlinghausen. Wenn Sie weitere Aktionen, Veranstaltungen und neue Projekte durchführen oder kennen, oder dem Stadtteil etwas mitteilen möchten, melden Sie sich gerne bei uns. Bald wird es einen weiteren Newsletter geben. Den vorherigen Newsletter finden Sie hier.

 

Selbstverbuchung heißt die neue Devise in der Stadtteilbibliothek

Seit diesem Monat hat die Stadtteilbibliothek Wichlinghausen ihr Ausleihsystem geändert. An einem Terminal können jetzt alle Medien der Bibliothek ausgeliehen, verlängert und zurückgegeben werden. Beim Bibliotheksteam persönlich ist das nicht mehr möglich. Natürlich wird jedem geholfen, der bei dem neuen System ein Problem hat. Die Bedienung ist aber eigentlich ganz einfach, wenn man es einmal gemacht hat. Mit dem neuen Konzept können sich die Mitarbeitenden der Stadtteilbibliothek noch ausgiebiger um Kundenwünsche und –beratungen kümmern. Aber auch andere Aufgaben rücken für die Bibliothek mehr in den Vordergrund, z.B. die Vermittlung von Medien- und Informationskompetenz und Maßnahmen zur Leseförderung. Somit können sich die Wichlinghausener*innen schon auf Veranstaltungskonzepte wie Vorleseabende mit Autoren, die auch schon vor Corona gut angenommen wurden, freuen. Die Stadtteilbibliothek Wichlinghausen hat unter Einhaltung der Hygieneregeln geöffnet. Die Öffnungszeiten finden Sie hier.

Weihnachtsbäckerei bei der Stadtteilkonferenz

Die Stadtteilkonferenz Wichlinghausen und Oberbarmen zusammen mit dem Arbeitskreis Klingholzberg läuft weiterhin. Wir konnten bereits einige spannende Videos im Stadtteil drehen und haben informatives und innovatives zugespielt bekommen. Alle Videos der Stadtteilkonferenz finden Sie hier. Brant aktuell ist das Video zur „virtuelle Weihnachtsbäckerei“, die im Diakoniezentrum in der Sternstraße veranstaltet wurde. Wer direkt mitbacken möchte, findet den Link hier.

Semras Geschichte geht weiter

Ein interaktives Buch für Kinder zu Weihnachten? Und dann auch noch aus dem Stadtteil für den Stadtteil? Haargenau! „Dina, Semra und die Weihnachtszeit“ heißt das gute Stück, das in Zusammenarbeit mit dem SkF Bergisch Land und den Maltesern entstanden ist. Dorothee van den Borre hat den Text verfasst und Zehra Akinci liebevoll illustriert. Vielen Dank dafür! Wo Sie das Buch finden? Na hier!

Neue Leitung im „Stübchen“

Im Stübchen, dem Seniorentreff der evangelischen Kirche Wichlinghausen-Nächstebreck, gab es einen Personalwechsel. Frau Ute Flottmann hat sich in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Wir wünschen weiterhin alles Gute und Danke für die vielen Jahre des Engagements. Nun treffen Sie im Stübchen Frau Elisabeth Graffmann an. Wir wünsch ihr viel Erfolg und Spaß bei der Arbeit im Stübchen. Das aktuelle Programm des Stübchens finden Sie hier.

Ein Kunst-Adventskalender aus Wichlinghausen

Der No10 Kultursalon hat selbst einen Adventskalender für alle Menschen im Stadtteil entworfen. Jeden Tag gibt es ein neues Bild oder Kunstwerk zu betrachten. Klicken Sie einfach hier drauf und schon öffnen sich ein paar Türchen für Sie.

Wupperleben.de macht ein Advents-Quiz

Eigentlich braucht es keinen Grund um Ihnen noch einmal den spannenden multikulturelle Blog von Frauen für Frauen Wupperleben.de weiterzuempfehlen. Denn hier findet man Geschichten, Artikel, Spiele und Tipps zu deutscher Kultur und Sprache. Und doch gibt es einen spannenden Anlass über die Seite zu berichten, denn verschiedenste Frauen haben ein witziges Advents-Quiz entwickelt. Machen Sie mit und klicken einfach hier drauf. Alles weitere Erfahren so dort. Entwickelt wurde die Seite und App in einem Projekt des SkF Bergisch Land mit dem BAMF.

Agora 2.0 des Jugendmigrationsdienst im Quartier im Video bei vierzweizwei Online

Im neuen Video des Verfügungsfondsprojektes der Sozialen Stadt Oberbarmen & Wichlinghausen  vierzweizwei Online wurde das HipHop Festival Agora und verschiedene beteiligte Künstler*innen beleuchtet. Stattgefunden hat das Event auf dem Teil des Geländes der alten Luhns Seifenfabrik, auf dem die Familie Seidel plant inklusive Wohnformen einzurichten. Das sehr sehenswerte Video finden Sie hier.

Nikolaus ist Spendentag auf gut-fuer-wuppertal.de

Am 6.12. ist es wieder soweit. Auf der Spendenplattform gut-fuer-wuppertal.de werden dann alle eingehenden Spenden von der Sparkasse Wuppertal verdoppelt. Aus Oberbarmen kann man zum Beispiel das Kulturzentrum Immanuel unterstützten, das gerade dabei ist sich für mehr digitalte Veranstaltungen und mehr Barrierefreiheit vor Ort auszurüsten. Zur Spendenseite für das Kulturzentrum kommen Sie direkt hier.

Nachbarschaftshilfen sind wieder aktuell

Auf Grund der steigenden Corona Fallzahlen in Wuppertal wird die nachbarschaftliche Hilfe wieder wichtiger. Die Stabsstelle Bürgerbeteiligung der Stadt Wuppertal hat dafür eine super Plattform geschaffen. Diese möchten wir Ihnen ans Herz legen, wenn Sie sich engagieren wollen, Hilfe benötigen oder sich einen Überblick verschaffen wollen, was in der Stadt passiert. Den Link dazu finden Sie hier.

Notfalltelefone und Kältetelefon

Auch wenn die Fallzahlen steigen – lassen Sie sich nicht unterkriegen und bleiben Sie gesund! Wenn Sie doch einmal Hilfe benötigen, scheuen Sie sich nicht, eine Notfallnummer anzurufen. Wir haben Ihnen hier nochmal eine Zusammenstellung verlinkt. Neu dazugekommen ist nun noch die Kältenummer 0202/5634020 für Wuppertal, bei der Bürger*innen Menschen melden können, die Hilfe in der Kälte benötigen.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Quartierbüro