Ostbote

Blick von der Rosenau auf das Schöneberger Ufer

Hier finden Sie, liebe Nachbar*innen, einen kleinen, unvollständigen Newsletter aus Oberbarmen und Wichlinghausen. Wenn Sie weitere Aktionen, Veranstaltungen und neue Projekte durchführen oder kennen, oder dem Stadtteil etwas mitteilen möchten, melden Sie sich gerne bei uns. Bald wird es einen weiteren Newsletter geben. Den vorherigen Newsletter finden Sie hier.

 

 

Umfeldgestaltung Berliner Platz kommt in anderer Form

Zur Sitzung der Bezirksvertetung Oberbarmen am 18.05. überbrachte Stadtkämerer Johannes Slawig keine guten Neuigkeiten. Die Umgeldgestaltung des Berlinerplatzes, im Besonderen am Schöneberger Ufer, könne nicht wie ursprünglich geplant umgesetzt werden. Als Gründe nannte er erhöhte Kosten und die Bindung der Förderung an eine zeitliche Begrenzung der Arbeiten bis Mitte 2023. Nun werden von der Stadtverwaltung bis Anfang Juni Vorschläge entwickelt, was stattdessen realisiert werden soll. Über diese wird dann in einer Sondersitzung der Bezirksvertretung am 08.06 um im Rat der Stadt am 17.06 entschieden.

OB trifft OB

Am 19.05 war der Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal Prof. Uwe Schneidewind zu Gast in Oberbarmen, genauer gesagt beim Bürgerforum Oberbarmen. Es ging dabei natürlich um die Zukunft des Stadtbezirks und auch um die eingebrachten Ideen der Bürger*innen aus den verschiedenen Beteiligungsformaten zur Umfeldgestaltung des Berliner Platzes (Abschlussdokumentation Bürgerbeteiligung Berliner Platz). Es wurde wieder einmal deutlich wie viele spannende Ideen es in Oberbarmen gibt, und wie stark sich die Bürger*innen ihres Stadtteils für eben diesen einsetzen. Von diesen Eindrücken geprägt, schrieb Oberbürgermeister Scheidewind nach der Veranstaltung auf Facebook: „Wir, als Stadtverwaltung gefordert sind diese Entwicklungen [Engagement der Bürger*innen aus Oberbarmen] künftig noch besser zu unterstützen.“ Zudem gab er an, eine „lange Liste an Hausaufgaben“ mitgenommen zu haben.

Angstfreiraumkonzept wird am 09.06 vorgestellt

Das Angstfreiraumkonzept der Stadt Wuppertal wird am 07.06 um 16:00 Uhr für alle Interessierten über Zoom vorgestellt. Wer vorher schoneinmal einen Blick auf das Werk von Frau Petra Mahmoudi der Koordination der Sozialen Ordnungspartnerschaften werfen möchte, kann das gerne hier tun. Im Besonderen Ihre Einschätzungen zu den verschiedenen Orte in der Stadt und in Oberbarmen und Wichlinghausen und ihre Ideen, wie man Angstfreiräume schaffen kann sind gefragt.

Wuppertaler Heimatpreis

Der Wuppertaler Heimatpreis wird auch in diesem Jahr wieder ausgerufen. Gesucht werden „Vereine, Initiativen, Organisationen und Institutionen, die für ihr größtenteils ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet werden“, so steht es auf der dazugehörigen Seite der Stadt Wuppertal. Uns fallen da direkt einige aus Oberbarmen und Wichlinghausen ein, die diesen Preis auf jeden Fall verdient hätten. Die Bewerbungsfrist ist der 13.06.

Online-Workshops zum Klettergarten in der Felsenarena Höfen

Oh ja, am Höfen passiert schon einiges. Und Sie können mitmachen. Sie wollten immer schonmal wissen, wie eine prächtige regionale Wildblumen gelingt oder wie man eine Trockenmauer anlegt, in der Vögel am besten nisten und Igel überwintern können? Wir haben da etwas für Sie. Zuerst gibt es zu den Themenkomplexen Onlineworkshops ( am 17.06 regionale Wildblumen Wiesen und am 24.06 Benjeshecken und Trockenmauern) und anschließend werden die Ärmel hochgekrämpelt und soweit die Coronaverordnungen es zulassen, zusammen an der Felsenarena Hand angelegt. Melden Sie sich an!

Einiges zum Mitmachen vom Wi4U

Das Jugendzentrum Wi4U in Trägerschaft der Diakonie Wuppertal hat einige spannede Angebote zum mitmachen von zu Hause. So kann zusammen Sport gemacht oder gekocht werden. Zudem gibt es eine kreativgruppe, bei der man eigene verrückte Ideen einbringen kann. Die Flyer dazu gibt es hier: Sport, Kochen und Backen, Kreatives

Einweihung und Wettbewerb auf der Elberstreppe

Die Elberstreppe ist nun fertig gestellt und wir finden, sie ist wirklich ein Prachtstück für den Stadtteil geworden. Das muss natürlich gefeiert werden. Dazu werden wir vom Vierzwozwo in der Woche vom 14-18.06 einen #Elberstreppenlauf organisieren und durchführen. Wir werden selbst vor Ort sein und Ihre Zeit auf der Treppe stoppen. Zudem kann die eigene Zeit auch über ein Video in den Sozialen Medien eingesenet werden. Zu gewinnen gibt es das „Herz der Elberstreppe“. Mehr wollen wir an dieser Stelle noch nicht verraten. Am 19.06 wird die Treppe dann im Rahmen der Siegerehrung des Treppenlaufs eingeweiht.

Feiern mit der AGORA Wuppertal

Es ist geschafft, die AGORA Wuppertal hat beim Crowdfunding der Hertiestiftung ihr Ziel von 10.000€ erreicht. Ein großer Dank geht an alle Unterstützer*innen! Das hat mal wieder gezeigt was in Oberbarmen alles geht! Was für ein riesen Erfolg! Das können die Stadtmacher*innen natürlich erst einmal selbst feiern, bevor Sie uns dann zu mitfeiern beim Festival der AGROA einladen. Wir freuen uns drauf!

Umzug des QBs in die Wichlinghauserstraße und auf Instagram

Das Quartierbüro hat sein neues Zuhause in der Wichlinghauserstraße 61. Der ein oder andere ist schon vorbeigekommen und hat sich die neuen Räumlichkeiten angeschaut. Man kann uns jetzt auch auf Instagram finden. Da probieren wir uns zur Zeit noch ein bisschen aus=).

 

Macht´s gut Nachbarn!

Bis bald

Ihr Vierzwozwo Quartierbüro