Kategorien
Labor Planung

Das wird 2023

Kalender raus, Termine rein

Happy New Year allerseits. Wir hoffen Sie haben schön gefeiert und sind auch schon fast mit dem Aufräumen fertig. Wenn ja, laden wir Sie ein auf dieses kommende Jahr in Oberbarmen und Wichlinghausen vorrauszuschauen. Mit im Gepäck haben wir zum Beispiel ein großes nachhaltiges Stadtteilfest, neue bauliche Veränderungen sowie Einweihungsfeiern von Baustellen, die es gerade gibt. Aber auch (alt-)bewährtes wie unsere Stadtteilkonferenzen, die Wir-Gärten am Klimacontainer oder die Oberbarmer Kleinkunst Nacht wird sich wiederholen.

Nachbarschaftstreffen zum Tag des Guten Lebens

Direkt zu Beginn des Jahres werden die Menschen aus Oberbarmen aufgesucht und eingeladen. Denn schon ab Mitte Januar gibt es Workshops für die Nachbar*innen, die direkt am Gelände des Tag des Guten Lebens wohnen. Damit alle erreicht werden können, haben sich bereits verschiedene Teams bereiterklärt von Haustür zu Haustür zu ziehen.

Hoodsessions gehen weiter

Neue Veranstaltungen wird es auch zu Beginn des Jahres von den AGORA Hoodsessions geben. Auf dem Weg ein eigenes Stadtteilalbum aufzunehmen, können sich junge Menschen einbringen und selbst mitperformen.

Felsenspielplatz Thema in der Bezirksvertretung

Ende Januar tagt dann die Bezirksvertretung zum ersten Mal und beschäftigt sich unter anderem direkt mit der Wiederbelebung eines Stadtplatzes. Am 31.01. wird eine Akteursgruppe aus Internationalem Bund, Skatefabrik und Deutschem Alpenverein vorstellen, was sie sich für den Felsenspielplatz direkt an der B7 vorgenommen haben.

Neue Koordination in Sicht

Noch zu Beginn des Jahres können wir dem Stadtteil wahrscheinlich auch ein neues Gesicht vorstellen. Denn Dieter Bieler-Giesen wird irgendwann als Übergangskoordinator für den Sozialen Zusammenhalt zurücktreten und wir werden eine neue Person begrüßen können. Sie werden vielleicht schon auf der Stadtteilkonferenz am 14.02. dazu die Gelegenheit haben.

Spotlight – Neue Veranstaltungen – Deine Ideen

Ende Februar wird sich ein neues Veranstlatungsformat im Stadtteil vorstellen. Die Projektgruppe Spotlight wird ab dem 17.02. jeden 3. Freitag im Monat nutzen, um neue Veranstaltungen in der Färberei auszuprobieren. Der Clou dabei ist, dass Sie selbst Ihre Idee für eine gute Veranstaltung in die Projektgruppe einbringen können. Planen Sie also mit oder lassen Sie sich einmal im Monat von einem neuen Format überraschen.

Zocken Sie das Urban Game

In den ersten Monaten des Jahres wird auch das Urban Game seinen Release feiern. Dann können endlich alle aus dem Stadtteil und alle, die bei der Entwicklungs des Spiels mitgemacht haben, losspielen. Wir sind schon ganz gespannt wie Ihnen das Spiel gefallen wird und ob Sie das Rätsel rund um das verlorene Reißverschlusspatent lösen können.

Im Frühjahr können wir dann nach aller Vorraussicht die Fertigstellung von zwei bedeutenden Baumaßnahmen im Stadtteil feiern.

Berliner Platz und Umfeld bald umgestaltet

Die Umfeldgestaltung des Berliner Platzes wird abgeschlossen sein und das Schöneberger Ufer wird neben der Street Art Galerie auch einen neuen Bürgersteig, eine neue Fahrbahn und einen neuen Grünstreifen haben. Zudem wird der Bahnhofsvorplatz aufgeräumter sein und es wird zusätzliche Sitzmöglichkeiten geben. Zudem ist als das Highlight des neuen Berliner Platzes die neue Lichtanlage und Beleuchtung des Platzes geplant. Wir sind jetzt schon sehr gespannt wie diese aussehen wird.

Nachbarschatspark wird fertig

Der BOB CAMPUS Nachbarschaftspark im Frühjahr fertiggestellt sein. Ab dann kann schon losgegärtnert werden. Eine Einweihungsfeier wird es dann im Sommer geben, wenn schon alles blüht und schön grün ist. Mehr Informationen folgen Anfang des Jahres.

Umgestaltung Rosenau startet

Wenn der Nachbarschaftsparkt fertig gebaut ist, geht es an der Rosenau erst richtig los. Hier wird ab dem Frühjahr der Spielplatz sowie die Grünfläche neugestaltet. Auf dem Spielplatz wird es um das Thema Schiff und Piraten gehen, es wird eine Boulebahn geben sowie eine Calisthenics-Anlage auf der man trainieren kann. So sieht die Entwurfsplanung aus.

Stadtteilfest: Tag des Guten Lebens – Sie können mitmachen

Im Frühsommer wird gefeiert, während an der Rosenau weitergebaut wird gefeiert. Und zwar das gute Leben in Oberbarmen. Das Tolle wird sein, dass jeder beim Fest mitmachen kann. Ob man selbst eine Idee für die Nachbarschaft hat, man mitplanen möchte oder einfach das Fest mit allen anderen zusammen genießen möchte, bleibt einem selbst überlassen. Halten Sie gerne schon das ganze erste Halbjahr über Ausschau nach spannenden Veranstaltungen zur Vorbereitung des Festes auf guteslebenwuppertal.de .

BIB @ BOB wird Realität

Im zweiten Quartal des Jahres wird die Stadtteilbibliothek Wichlinghausen umziehen und zwar in die BOB CAMPUS Nachbarschaftsetage. Auf der Etage wird die Bibliothek ca. 200 Quadratmeter einnehmen und hier den Stadtteil wie gewohnt bespielen und beleben. Wir sind jetzt schon ganz gespannt, wie die neue BIB @ BOB aussehen wird und wünschen alles Gute für den Umzug. Über die Nutzung der Nachbarschaftsetage machen sich fortlaufend Menschen aus dem Stadtteil und vom BOB CAMPUS Gedanken. Die Montagsstiftung möchte die Organisation und das Management der Etage ja gerne an den Stadtteil übergeben. Hier könnte sich also etwas Neues entwickeln.

Kleinkunst Nacht Wiederholung

Gegen Ende des ersten Halbjahres wird es dann Zeit die Oberbarmer Kleinkunst Nacht zu wiederholen. Gerade wird der Termin noch final abgestimmt, weshalb wir ihn noch nicht verkünden wollen. Es wird sich jedoch höchstwahrscheinlich um einen Tag kurz vor den Sommerferien handeln.

Netzwerke tauschen sich aus

Im ersten Halbjahr werden sich auch verschiedene Netzwerke und Arbeitsgruppen treffen. So trifft sich eine Gruppe, um sich mit der Zukunft des Verfügungsfonds in der möglichen neuen Förderphase auseinander zu setzen. Das Netzwerk Integration wird sich austauschen und bei verschiedenen Möglichkeiten einbringen. Die Termine für das Netzwerk finden Sie ganz unten auf dieser Seite.

Sicherheit über neue Förderphase Mitte des Jahres.

Nach der ersten Jahreshälfte zahlt sich für die Stadt Wuppertal und uns alle im Stadtteil die Vorbereitung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept für Oberbarmen und Wichlinghausen aus. Denn dann können wir mit einer Antwort des Landes NRW auf die beantragte neue Förderphase im Programm Sozialer Zusammenhalt rechnen. Falls es dann also weitergeht, können wir ab 2024 mit neuem Geld für den Verfügungsfonds rechnen. In der zweiten Jahreshälte können wir uns dann also neue hervorragende Projekte für den Stadtteil ausdenken, über die der Verfügungsfondsbeirat dann entscheidet. Auch für uns als Quartierbüro könnte sich dadurch Planungssicherheit für die nächsten Jahre ergeben. Zum Ende der aktuellen Förderphase wird das Vierzwozwo noch eine Abschlussdokumentation veröffentlichen, bei der viele Projekte und Prozesse aus dem Stadtteil nachvollziehbar werden sollen.

100 Jahre Diakonie in Wuppertal

Die Diakonie Wuppertal feiert in diesem Jahr ihr einhundertjähriges bestehen. Und das will natürlich gefeiert werden. Wir können uns also bestimmt auch auf Feierlichkeiten an einigen Standorten der Diakonie im Stadtteil von 14.18. August freuen.

Summer in the City

Zum ersten Jubiläum kommt hoffentlich auch das Festival Summer in the City „3 Tage Urlaub in Oberbarmen“, das schon im letzten Jahr ein voller Erfolg war. Als Termin kommt für das Fest das Wochenende vom 02./03. September in Frage. Wir drücken die Daumen, dass das klappt.

Wieder Big Bands in der Immauelskirche

Mit der Unterstützung von NEUSTART Kultur möchte die Immanuelskirche gerne im nächsten Jahr die Reihe Immanuel goes Big Band weiterführen. Alle, die die erste Version mitbekommen haben, können bestätigen, dass die Wiederholung des Projekts bestimmt wieder ein voller Erfolg wird. Nach den Herbstferien soll die Reihe wieder starten.

Fußweg wird erneuert

Noch ist unklar, wann genau es der Fall sein wird, aber im nächsten Jahr wird sich auch etwas rund um den Fußweg zwischen der Langobardenstraße und der Schwarzbach tun. Die Umsetzung dieser Baumaßnahme ist in diesem Jahr mit dem ISEK beantragt worden und vielleicht passiert hier auch schon was in 2023. Das gilt natürlich nur für den Fall, dass das Land dem ISEK zustimmt. Wenn das so kommt, dann wird auch für viele andere Projekte die Labor- und zum Teil die Planungsphase gestartet. Wir hoffen Sie entlang der Entwicklungen auf dem Laufenden und beteiligt halten zu können. Denn: je früher Sie sich einbringen, desto größer sind die Gestaltungsspielräume.

Villa Luhns schon fertig?

Gegen Ende des Jahres könnte es dann schon fast so weit in der Schwarzbach sein. Vielleicht ziehen dann schon die ersten Mieter*innen in die neue Villa Luhns ein. Auch wenn das natürlich der idealste Fall für den Baufortschritt wäre, wollen wir alle Daumen drücken, dass das auch passieren wird. Aber Verspätungen sind bei Baustellen ja nichts Ungewöhnliches, deshalb seien Sie nicht traurig, wenn es nicht klappt. Dann haben wir noch etwas in 2024, auf das wir uns freuen können.

Termine

Was Sie sich auf jeden Fall schon einmal in die Terminkalender schreiben können, sind die Termine für unsere Stadtteilkonferenzen für Oberbarmen und Wichlinghausen, das Netzwerk Integration und die Bezirksvertretung Oberbarmen.

BV OberbarmenStadtteilkonferenz Ob & WiNetzwerk Integration
Di 31.01. 19 UhrDi 14.02. 15:30 UhrDi 07.02. 18 Uhr
Di 18.04. 19 UhrDo 25.05. 18:00 UhrDi 09.05. 18 Uhr
Di 16.05. 19 UhrDi 29.08. 15:30 UhrDi 15.08. 18 Uhr
Di 08.08. 19 UhrDo 16.11. 18:00 UhrDi 02.11. 18 Uhr
Di 17.10. 19 Uhr
Di 21.11. 19 Uhr

Haben Sie noch mehr?

Das alles passiert im nächsten Jahres in Oberbarmen und Wichlinghausen. Und das ist nur das, was wir jetzt schon wissen. Wie in jedem Jahr werden sich die besten Menschen der Stadt auch für’s Neue Jahr wieder witzige, innovative und interaktive Projekte und Initiativen ausdenken, von denen wir jetzt noch gar nichts wissen. Wenn Sie so eine Idee haben und dabei ein bisschen Unterstützung brauchen, scheuen Sie sich nicht, sich bei uns zu melden. Unser Newsletter kommt alle zwei Wochen mit den neuesten Infos raus, dort ist auch Platz für Ihre News aus dem Stadtteil.

Wir freuen uns auf jeden Fall mit Ihnen zusammen ins neue Jahr zu starten. Freuen Sie sich auch schon? Wir glauben: Gemeinsam geht was. Und wir bekommen das zusammen hin in Ob und Wi.

            

AlbanianArabicBulgarianCroatianEnglishFrenchGermanGreekItalianKurdish (Kurmanji)RomanianRussianSerbianTurkish