Ostbote

 

Hier finden Sie, liebe Nachbar*innen, einen kleinen, unvollständigen Newsletter aus Oberbarmen und Wichlinghausen. Wenn Sie weitere Aktionen, Veranstaltungen und neue Projekte durchführen oder kennen, oder dem Stadtteil etwas mitteilen möchten, melden Sie sich gerne bei uns. Bald wird es einen weiteren Newsletter geben. Den vorherigen Newsletter finden Sie hier.

Ein großes Wiedersehen auf der Stadtteilkonferenz

Die Freude war am Montag den 14.09 groß als sich Oberbarmer*innen und Wichlinghauser*innen zur Stadtteilkonferenz im Stadtteilzentrum Langerfeld einfanden. Um genug Platz für die knapp 80 Teilnehmenden zu haben und dabei noch auf Abstände achten zu können wurde ausnahmsweise einmal der Stadtbezirk verlassen. Neben einem Interview mit der aus dem Amt scheidenden Bezirksbürgermeisterin Christel Simon und den Kommunalwahlergebnissen konnte sich in einem umfangreichen Markt der Möglichkeiten zu verschiedensten Themenkomplexen ausgetauscht werden. Lesen Sie hier mehr.

Auf dem Weg zum Glück

Frauen konnten in ersten Projekten an der Pflanzbar ihr Glück finden. In diesem Projekt, das in der letzten Sitzung des Verfügungsfondsbeirates der Sozialen Stadt Oberbarmen und Wichlinghausen beschlossen wurde, ging es darum welche positiven Auswirkungen eine achtsame Haltung auf den Alltag haben kann. Die Pflanzbar wurde dabei als Entdeckungsort genutzt. Aber lesen Sie hier mehr.

Wahlergebnisse für Oberbarmen und Wichlinghausen

Eine Woche ist die Kommunalwahl in Wuppertal nun schon her und am nächsten Sonntag, den 27.09 steht die Stichwahl zwischen Andreas Mucke und Uwe Shneidewind an. Zeit für uns, Ihnen einmal die genauen Ergebnisse für Oberbarmen und Wichlinghausen zu zeigen. Die Präsentation, die auch schon auf der Stadtteilkonferenz am 14.09 gehalten wurde finden Sie jetzt bei uns im Downloadbereich. Natürlich können Sie auch selbst bei der Stadt Wuppertal nachschauen:

Bienen schwitzen

Wussten Sie, dass Bienen schwitzen, welche Strategien Sie sonst im Umgang mit Hitze haben und wie es um unser Bienenvolk am Stadtteilzentrum Wiki steht? Wenn nicht, dann fragen Sie gerne die Mitarbeitenden im Stadtteilzentrum oder lesen Sie es hier nach.

Generationentalk im Nordpark

Wie war es damals? Wie bewältigst du deinen Alltag? Worüber redest du mit deinen Freunden? Auch um solche Fragen soll es am Samstag gehen. Dann finden nämlich die Mehrgenerationengespräche im Nordpark von 12:00-16:00 Uhr auf dem Basketballfeld statt. Organisiert wird das Ganze von Minhaj ul Quran Wuppertal Kultur Verein E.v und dem VdK BergischLand Ortsverein Oberbarmen. Schauen Sie vorbei und lernen Sie spannende Menschen kennen! Den Flyer dazu finden Sie unter anderem hier.

Wir-Garten am Klimacontainer

Einfach mal ganz entspannt zusammensitzen, quatschen, planen und über das Bergische Plateau sinnieren? Ein Biergarten am Wichlinghauser Bahnhof? Ohne Bier machen Wir das einfach selbst. Und das alles geht am 02.10 am Klimacontainer Wichlinghausen beim „Wir-Garten“. Das Quartierbüro lädt Sie zusammen mit dem BOB Kulturwerk e.V. dazu ein. Schauen Sie vorbei und genießen Sie den Abend mit uns. Nähere Informationen gibt es dazu hier.

Verbraucherschulungen für Neuzugewanderte

Auf der Stadtteilkonferenz war der Stand der Verbraucherzentrale NRW gut besucht und wir möchten über diesen Weg noch einmal auf die kostenfreien aufsuchenden Angebote des Projektes Get-in für Neuzugewanderte hinweisen. Zu den Themenkomplexen, Wohnung, Heizen, Strom, Inkasso, Handy und weiteren können Kurse und Materialien angeboten. Alles gut zusammengefasst finden Sie auch hier noch einmal im Video.

Den Bewohner*innen eine Stimme geben! Werden Sie Autor*in!

Die zweite Ausgabe der Stadtteilzeitung „Der Sand“ wird gerade entwickelt und Sie können noch mitmachen. Der Titel für die kommende Ausgabe heißt „Vielleicht“ und das Thema ist die Verunsicherung die dieses Jahr prägt. Schwerpunkte sind die Komplexe: Arbeit, Wandel und Zukunft. Die Ausgabe soll bunt und luftig werden. Projekte und Initiativen können sich auf den Projektseiten „Die Wüste lebt!“ kurz vorstellen. Sie haben eine Idee für ein Thema, eine Seite? Ihnen fällt eine interessante Person ein, deren Geschichte das Leben im Viertel widerspiegelt? Was brennt ihnen unter den Nägeln? Auf was sollen wir den Fokus richten? Dann schicken Sie bitte bis zum 1. Oktober eine kurze Mail an info@die-wueste-lebt.org.

„Würde“ was ist das? Ein Theaterprojekt von Zuhause in Oberbarmen

In den Herbstferien können sich Jugendliche auf schauspielerische Art ausprobieren. Das Thema „Würde“ wird entlang der Fragestellungen „Wie behandeln mich die andern?“, „Wie behandle ich meinen Gegenüber?“ und „Wie stehe ich zu mir selbst?“ umspannt. Szenen werden entwickelt ein Bühnenbild gebaut und die passende Musik ausgesucht. Eine Anmeldung ist erforderlich. Alles Weitere lesen Sie gerne hier hier nach.

„No 10 Kultursalon“ meldet sich zurück

Nach der Coronabedingten Sommerpause gibt es nun wieder Veranstaltungen in der Nornenstraße 10. Eine Anmeldung ist jeweils erforderlich. Los geht es am 13.10 mit einer Lesung aus dem Buch „Rotter Blüte“, in dem Autor Hand Werner Otto vom wechselhaften Leben des Barmers Arthur Gießwein 1904-1973 erzählt, der vor den Nazis floh sich den internationalen Brigaden gegen Franco anschloss und sich nach dem Krieg für ein demokratisches Deutschland einsetze. Alle weiteren Termine lesen Sie hier nach.

Reppkotten ist eingeweiht

Am vergangenen Freitag wurde der Spielplatz Reppkotten feierlich durch Oberbürgermeister Andreas Mucke eingeweiht. Dieses Naherholungsgebiet für viele Wichlinghauser*innen und Oberbarmer*innen kann jetzt noch besser bespielt werden als vorher. Ein weiterer Baustein der den Stadtteil im Rahmen der Sozialen Stadt Oberbarmen und Wichlinghausen lebenswerter machen soll.

Europaschulhof fertig gestellt.

Der Schulhof der Europaschule Diestergweg ist nun vollendet. Und es ist wirklich schön geworden. Wenn Sie jetzt zur Europaschule gehen, werden Sie architektonische Verbindungen zu Apeldoorn und Birmingham noch deutlicher sehen können. Auch die WZ hat zu diesem Sozialen Stadt Maßnahme einen Artikel verfasst. Lesen Sie ihn bei uns in der Rubrik Presse nach.

Mutig und Stark geht an den Start

Am 10.10. kann das Pumpen beginnen! Dann öffnet das Trainingszentrum Mutig und Stark seine Tore. Die Öffnungszeiten sind Montags bis Donnerstags von 15-21 Uhr (Mittwochs auch vormittags von 9-11 Uhr) Freitags 15-19 Uhr und Samstags von 10-14 Uhr. Alles weitere auf der Homepage oder auf der Instagram-Seite des Trainingszentrums.

 

 

Ganz schön was los in Oberbarmen und Wichlinghausen!

Teilen aus Sie uns ihre Aktivitäten mit. Wir nehmen Sie gerne in den Newsletter auf.

 

Ein schönes Wochenende wünscht

Ihr 422 Quartierbüro