Kategorien
Nutzung Ostbote

Ostbote 22#2

Auf die Plätze, fertig, LOS!

Hier finden Sie, liebe Nachbar*innen, unseren Newsletter aus Oberbarmen und Wichlinghausen. Wenn Sie weitere Aktionen, Veranstaltungen und neue Projekte durchführen oder kennen, oder dem Stadtteil etwas mitteilen möchten, melden Sie sich gerne bei uns.

Dieses Mal mit dabei: Berliner Platz, Spielgerätetest, Suche nach dem Guten Leben, Zauberkunst, interessante Stromkästen, Trassenfest, Sternenfahrt, Felsenarena bei Nacht, Altenkotten, Garten der Religionen, Impfaktion am Diek.

Endlich geht´s los

Noch in dieser Woche geht es los und die ersten vorbereitenden Arbeiten zur Umfeldgestaltung des Berliner Platzes starten. Doch was genau wird dort eigentlich passieren? Wir geben Ihnen hier einen kurzen Überblick darüber was verändert wird.

Start für´s Gute Leben am 16.02.

Ok stimmt, das Gute Leben gibt es schon in Oberbarmen und Wichlinghausen, das braucht keinen Start. Aber wir wollen es entdecken und uns auf die Suche begeben. Dazu hat sich das Bürgerforum Oberbarmen mit seinem Verfügungsfondsprojekt „Auf der Suche nach dem Guten Leben“ aufgemacht. Nach einer intensiven Phase der Vorbereitung stellt sich das Projekt nun öffentlich vor. Es wird der Knaller, das versprechen wir schonmal. Tragen Sie sich Folgendes in den Kalender ein: 16.02., 19:00 Uhr, Färberei. Mehr Infos dazu gibt es hier.

Kinder testen den Erlebnisspielplatz

Der CVJM Oberbarmen hat sich zusammen mit dem Quartierbüro aufgemacht, die Spielgeräte am neuen Erlebnisspielplatz zu testen. Einige Kinder sind bereits fast täglich vor Ort, andere kannten den Spielplatz noch gar nicht. Es gab ganz unterschiedliche Meinungen welches Gerät am besten ist, aber dass der Spielplatz echt toll ist, darin waren sich die Kinder einig. Ein paar Eindrücke von der Aktion können Sie hier bekommen.

Wichlinghauser kommt groß raus

Wir stellen Ihnen in dieser Woche eine neue Rubrik vor. Sie heißt „Muss man kennen!“. Es geht um Menschen aus dem Stadtteil, die das Viertel zu dem machen, was es ist: bunt, wild, lieb, einfühlsam, witzig, engagiert, alltäglich und einzigartig. Den Start macht das Multitalent Jakob Schmidt-Russnak. Lesen Sie hier unser Portrait über ihn. Außerdem gibt es einen tollen neuen Beitrag von Vierzweizwei Online mit Streetmagic auf der Nordbahntrasse. Wer nicht genug von der Zauberei bekommt, kann Jakob auch am 19.02. in der Färberei sehen.

Stromkästen in der Presse

Bereits in der letzt Sitzung des Verfügungsfonds stieß das Stromverteilerkästen-Projekt auf große Zustimmung. Nun berichtet nach der Wuppertaler Rundschau auch die Westdeutsche Zeitung über das Projekt des Langerfelder Bürgervereins. Gerade laufen intensive Vorbereitungen und im März soll es dann Ideenworkshops zur Gestaltung der Kästen geben. Mehr dazu lesen Sie hier.

Ein Trassenfest im Frühsommer?

Eine Idee „aus der Schublade geholt“ hat Janine Ballein vom Kulturzentrum Immanuel. Im Frühsommer will sie ein Musik- und Klimafest auf der Nordbahntrasse durchführen. Dazu hat sie bereits einige Mitstreiter*innen gewonnen, die gerne mitplanen wollen. Wir vom Quartierbüro sind natürlich auch mit dabei. Das Ganze soll als ein Antrag in die nächste Sitzung des Verfügungsfonds vorbereitet werden. Haben auch Sie Lust einzusteigen oder einen Beitrag zu leisten? Mehr dazu lesen Sie hier.

Save the Date: 27.03. Ride&Pray an der Wichernhauskapelle

Ob von Schee, Ronsdorf, Cronenberg oder Vohwinkel: Alle kommen mit dem Rad nach Wichlinghausen zur Wichernkapelle. Das ist der Plan von Pfarrer Spitzer am 27.03. um 15:03 Uhr. Vorher kann man an verschiedenen Stationen zur jeweiligen Truppe dazustoßen. Organisiert wird das Ganze von der Vereinten Evangelischen Mission (VEM). Mehr Infos dazu gibt es hier.

Felsenarena bei Nacht

Wir haben Ihnen an dieser Stelle ja schon häufiger Bilder vom Klettergarten an der Felsenarena angepriesen. Aber diesesmal haben wir noch einen kleinen Leckerbissen für Sie. Wir dachten ja der Alpenverein leistet einfach so tolle ehrenamtliche Arbeit. Aber jetzt haben sie sogar bis in die Dunkelheit hinein geackert. Schauen Sie hier mal auf Instagram rein, wie das dann aussieht.

Stadtteilpolitik bewegt was

Nach einem Beschluss der Bezirksvertretung Oberbarmen am 18.05.21, so teilt es Bezirksbürgermeister Burkhard Rücker auf seiner Facebookseite mit, wurde der oberer Teil des Fußwegs Altenkotten, zwischen Stollenstraße und Müggenburg, erneuert. Die Mittel dazu hatte die Bezirksvertretung zur Verfügung gestellt. Nun, so Burkhrd Rücker „erstrahlt [der Weg] in neuem Glanz und kann wieder gefahrlos begangen werden.“

Garten der Religionen am Friedhof Sternstraße

Seit einiger Zeit gibt es die Idee am alten Friedhof an der Sternstraße einen Garten der Religionen zu errichten. Dazu hat sich bereits ein Verein „Garten der Religionen Wuppertal“ gegründet. Derzeit werden noch juristische Frage zum Eigentum und zur Nutzung des Grundstücks geregelt. Danach kann das Verfügungsfondsprojekt starten. Einen Überblick über die Idee gibt der Verein in der WZ. Lesen Sie ihn hier nach.

Impfen am Diek

In der Moschee Assalam (Islam und Frieden), Am Diek 40, gibt es am 29.01. von 10-17 Uhr eine Impfaktion. Zusammen mit der AOK Reinland und der Interessenvertretung der Wuppertaler Moscheen wird dieses Angebot organisiert. Alle sind herzlich Willkommen und kostenfreie Parkplätze gibt es direkt vor der Tür. Wir wünschen gutes Gelingen und frohes Impfen!

So das war´s für Heute. Macht´s gut Nachbar*innen und bleibt gesund!

Ihr Vierzwozwo Quartierbüro

AlbanianArabicBulgarianCroatianEnglishFrenchGermanGreekItalianKurdish (Kurmanji)RomanianRussianSerbianTurkish